Logistikzentren

21 Regalbediengeräte: Großauftrag für Dematic

Das Unternehmen wird ein neues Montage- und Verpackungszentrum von Schaeffler automatisieren.

Pro Jahr sollen im neuen Logistikzentrum bis zu 70 Millionen Ersatzteil-Kits  kommissioniert werden.

Dematic hat mit Neovia Logistics einen Vertrag über die Automatisierung eines neuen Montage- und Verpackungszentrums unterzeichnet. In Sachsen-Anhalt entsteht ab kommendem Jahr eines der größten und modernsten Ersatzteilzentren seiner Art für die Auftragsabwicklung des Unternehmensbereichs Automotive Aftermarket der Schaeffler AG.

Ziel ist es, pro Jahr bis zu 70 Millionen Ersatzteil-Kits zu kommissionieren. Hierzu kommen Regalbediengeräte, Fördertechnik und ein Multishuttle-System zum Einsatz. Dematic liefert die Automatisierungstechnologie.

21 Regalbediengeräte

Im voll automatisierten Palettenlager mit 39 Metern Höhe werden zehn Regalbediengeräte, im 20 Meter hohen Behälterlager  elf Regalbediengeräte für das Ein- und Auslagern sorgen. 220 Dematic Multishuttle 2 werden im elf-gassigen Shuttle-Lager zum Einsatz kommen. Paletten- und Behälterfördertechnik sowie fahrerlose Transportfahrzeuge der kürzlich in Dematic integrierten Egemin sind ebenfalls Teil des Projekts.

White Paper zum Thema

Auftragsabwicklung mit SAP

Die Auftragszusammenstellung erfolgt aus 40.000 Stock Keeping Units (SKU) der Schaeffler-Marken LuK, INA, FAG und Ruville – für Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge und Traktoren. Das Sortiment umfasst dabei Produkte für Kupplungs- und Ausrücksysteme, Motoren- und Getriebeanwendungen sowie Fahrwerksysteme. Über ein von Dematic implementiertes SAP-System wird die Auftragsabwicklung entlang der Supply-Chain optimiert. Bis zu 900 Mitarbeiter werden im neuen Neovia-Ersatzteilzentrum für Schaeffler tätig sein.