Jubiläum

50.000 Gebrauchtstapler von Jungheinrich

Der Stapler vom Typ EFG 216k geht nach Frankreich.

Intralogistik Jungheinrich Stapler Energie & Umwelt

Das Gebrauchtgeräte-Zentrum Dresden von Jungheinrich hat seinen 50.000. Stapler ausgeliefert. Seit 2006 betreibt Jungheinrich hier sein Werk, in dem der Konzern gebrauchte Flurförderzeuge wiederaufarbeitet.

Stetiges Wachstum der Produktionszahlen erforderten seit der Gründung des Werks erhebliche Erweiterungen der Produktionsflächen. Insgesamt umfasst das Gebrauchtgeräte-Zentrum Dresden heute 19.000 Quadratmeter. 250 Mitarbeiter arbeiten hier bis zu 8.000 Flurförderzeuge im Jahr auf. Die Aufarbeitung der Gebrauchtgeräte unterliegt strengsten Qualitätsstandards. Alle Verschleißteile und sicherheitsrelevanten Komponenten werden generalüberholt oder ausgetauscht. Äußerlich sind die gebrauchten Stapler von Neufahrzeugen kaum zu unterscheiden.

Gegenüber der Neuproduktion können durch die Aufarbeitung rund 80 Prozent CO2 eingespart werden.