Intralogistik

Amerikanischer Lebensmittel-Riese baut mit Witron

AWG setzt bei seinem hochmodernen Vollsortiments-Logistikzentrum auf Know-How und Technik von Witron. Beliefert werden über 3.100 Filialen.

Von

Beliefert zukünftig mehr als 3.100 Filialen mit mehr als 55.000 verschiedenen Artikeln: Das neue Logistikzentrum von AWG in Hernando (Mississippi/USA).

Es ist ein zukunftsweisendes Projekt: das hochautomatisierte Vollsortiments-Logistikzentrum, das in Hernando (Mississippi) entsteht und zukünftig mehr als 3.100 Filialen mit mehr als 55.000 verschiedenen Artikeln versorgt. Die Inbetriebnahme ist für August 2023 geplant.

Für die Realisierung holt Associated Wholesale Grocers (AWG) den Generalunternehmer Witron Logistik + Informatik ins Boot. Bei AWG handelt es sich um den größten genossenschaftlich organisierten Lebensmittel-Großhändler der Vereinigten Staaten. „Wir freuen uns, gemeinsam mit Witron das aufregendste Projekt in der Geschichte von AWG umzusetzen“, so David Smith, CEO von AWG. „Die neue automatisierte Anlage wird eine entscheidende Komponente beim Ausbau unseres Sortiments sowie der Erweiterung und der Optimierung unserer Vertriebs- und Logistikdienstleistungen sein.

460.000 Pickeinheiten pro Tag

Fast 55.000 verschiedene Artikel werden mit den Lösungen OPM (Order Picking Machinery), AIO (All-in-One-Order Fulfillment) und CPS (Car Picking System) gelagert und kommissioniert. Dabei kommt die Witron-Technologie in sämtlichen Temperaturzonen zum Einsatz – Trockensortiment, Frischeprodukte und Tiefkühlartikel.

White Paper zum Thema

Die 81.000 m2 große Anlage mit in Summe 738.000 Paletten-, Behälter- und Tray-Stellplätzen, 92 Regalbediengeräten sowie elf Kilometern Fördertechnik ist für eine Pickleistung von gut 460.000 Einheiten / Tag ausgelegt.

Automatisierte Technologie bei allen Temperaturen

Im Temperaturbereich von plus 20 bis minus 26 Grad Celsius schlichten 18 vollautomatische COM-Maschinen die Handelseinheiten filialgerecht auf Paletten. Auch großvolumige Artikel werden in verschiedenen Temperaturzonen wegeoptimiert kommissioniert. Das geschieht mittels Pick-by-Voice-Unterstützung durch das semiautomatisierte Logistik-Modul CPS. Eine intelligente Witron-WMS-Plattform steuert „End-to-End“ sowohl die internen als auch die externen Supply Chain Prozesse.

AIO-Lösung flexibilisiert den Piece-Picking-Prozess

Aufgrund des breiten Sortiments an kleinvolumigen Artikeln entschied sich AWG im Trockensortiment für das AIO-System von Witron. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Behälterkommissionier-Systems DPS (Dynamic Picking System).

Mit AIO können sowohl Schnelldreher als auch Langsamdreher im selben Logistik-Modul kompakt gelagert und kommissioniert werden. Die Auftragskonsolidierung erfolgt im AIO automatisiert und systemgesteuert. Das Witron-WMS überprüft dabei kontinuierlich die Klassifikation der Artikel in Abhängigkeit von der Auftragsstruktur. Ändert sich die Klassifikation (z.B. Aktions- oder Saisonware), wird dies vom AIO erkannt und automatisch angepasst.