Case Study

Auf den Leib geschneidert

Meta-Regalbau hat das neue Zentral-und Pufferlager der Gütersloher Elektro Schröder mit einer maßgeschneiderten Lagerlösung ausgestattet.

Intralogistik Meta-Regalbau Case Study

Die neue zweigeschossige Meta-Clip-Regalanlage im Zentrallager in Gütersloh.

Die Firma blieb in Gütersloh, musste aber übersiedeln: Die Kapazitäten am alten Standort von Elektro Schröder waren begrenzt. Entstanden ist ein großzügiges neues Bürogebäude mit angeschlossenem Zentrallager.

Aus dem breiten Spektrum der Lagergüter ergaben sich die unterschiedlichsten Anforderungen an die neue Lagereinrichtung, bei der Elektro Schröder auf Meta-Regalbau über den Vertriebspartner Sonepar setzte. Das Ziel war eine maßgeschneiderte und flexible Lagerung der unterschiedlichsten Artikelgruppen.

Kürzere Laufwege

Die Detailplanung des neuen Lagers erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen Elektro Schröder, Sonepar und Meta. Angesichts der unterschiedlichen Lagerware setzte Meta verschiedene Systemlösungen für die jeweiligen Bereiche ein. Für die (Klein-)Teilelagerung im Kommissionierbereich wurde das Steckregalsystem Meta Clip mit insgesamt knapp 1.200 Fachböden verbaut, das eine übersichtliche und jederzeit flexible Lagerung der verschiedensten Produkte sicherstellt. Durch die offene Anordnung der Gänge und entsprechender Positionierung der Schnelldreher werden kurze Laufwege und somit ein effizienteres Kommissionieren erreicht.

White Paper zum Thema

Seitlich wurden spezielle Stollenregale installiert. Diese speziellen Fachbodenregale auf Basis des Systems Meta Clip sind ideal für die liegende Lagerung von langen Gütern. Bei Elektro Schröder finden dort Artikel wie sensible LED-Röhren und Kabelkanäle aus Kunststoff ihren Platz.

Palettenschleuse für größere Güter

Ebenso können durch die zweigeschossige Bauweise der Fachbodengeschossanlage und der installierten Palettenschleuse größere Güter wie etwa Schaltschränke für Baustellen sowie andere Palettenware auf der Freifläche in der zweiten Ebene eingelagert werden. Die Raumressourcen wurden intelligent ausgenutzt, da auch die zweite Ebene direkt mit einem Übergang an den Verwaltungstrakt angeschlossen ist.

Die vorgelagerte Bedientheke auf Basis des Fachbodenregals Meta Clip bildet einen räumlichen Abschluss und eine optimale Möglichkeit zur Herausgabe der benötigten Artikel.

Im hinteren Teil des neuen Zentrallagers wird zusätzlich das System Meta Multipal zur Lagerung von schweren Artikeln und diverser Palettenware eingesetzt. Zur stehenden Lagerung und für einen schnellen Zugriff von Kunststoffrohren und Metall-Kabelrinnen ist eine Regalseite entsprechend eingerichtet und unter anderem mit speziellen Trennarmen ausgestattet.

25 Kabeltrommeln kommissionierbereit

Als wichtiges Element der gesamten Lagerlösung wurde zur Lagerung der schweren Kabeltrommeln eine spezielle Ausführung des Systems Meta Multipal installiert. Auf den Ebenen dieses Kabeltrommelregals hängen die Trommeln auf speziellen Achsen im Regal, so dass eine passgenaue Kommissionierung der unterschiedlichen Kabelarten möglich ist. Bis zu 25 Kabeltrommeln können so bei Elektro Schröder gleichzeitig kommissionierbereit gelagert werden. Weitere Kabeltrommel finden dann ihren Platz in dem angrenzenden Palettenregal.

Auftraggeber

Die Elektro Schröder GmbH (Gütersloh, D) realisiert elektrotechnische Anlagen, Gebäudeautomatisierung, Datennetzwerktechnik, Photovoltaikanlagen, Brandmeldeanlagen und Schaltanlagenbau für Krankenhäuser, die Industrie, den Wohnungsbau, Hotels und öffentliche Einrichtungen. Das Unternehmen gehört zur Elektro Beckhoff-Gruppe.

Auftragnehmer

Die Meta-Regalbau GmbH & Co. KG (Arnsberg, D) entwickelt, produziert und vertreibt stationäre und dynamische Regalsysteme. Zum Produktspektrum zählen Fachboden-, Weitspann-, Paletten-, Kragarm- und Verschieberegale sowie Durchlaufregale. Viele Bausteine können zu maßgeschneiderten Systemlösungen kombiniert werden. Regalinspektionen und Wartungsvorträge runden das Leistungsspektrum ab.

Verwandte tecfindr-Einträge