Robotik

Autonome Logistikplattform von Adlatus

Auf der LogiMAT hat Adlatus Robotics ihre autonomen Reinigungsroboter und die Logistikplattform Adlatus LR200 vorgestellt.

Intralogistik Adlatus Robotik

Reinigungsroboter und Logistikplattform: Der Adlatus.

Ein Serviceroboter, der eigenständig Aufgaben übernimmt und – so hofft zumindest der Hersteller – dem Fachkräftemangel entgegenwirkt: Der Adlatus CR700 hat mit dem Adlatus LR200 eine modulare Logistikplattform zur Seite gestellt bekommen.

Der CR700 Reinigungsroboter reinigt eigenständig glatte Böden und benötigt während des Reinigungsbetriebs kein Personal. Durch ein einfaches und bedienerfreundliches Benutzerinterface ist der CR700 unkompliziert und schnell eingerichtet. Die gewünschten Reinigungsbereiche werden auf einem Gebäudeplan gespeichert und auf dem Gerät hinterlegt. Intuitiv kann der Roboter sehr einfach durch Reinigungspersonal gestartet werden. Sowohl sich täglich wiederholende Reinigungsaufgaben als auch die individuelle Anweisung des Reinigungsroboters sind möglich. Geht die Akkuleistung des CR700 zur Neige, ist sein Schmutzwassertank voll oder benötigt er frisches Wasser, fährt der Adlatus selbstständig an seine Docking- und Servicestation.

Modularer Aufbau

Die autonome Logistikplattform Adlatus LR200 ist modular aufgebaut und als direkte Plattform für den Transport von Boxen, Kisten oder industriellen Aufsatzmodulen konzipiert. Dadurch kann sie für unterschiedliche Transporte flexibel eingesetzt werden und mehrere Transport- und Logistikaufgaben in einem Unternehmen eigenständig übernehmen. Mit dem innovativen Fahrwerk können Hindernisse bis 15 mm Höhe sowie Schwellen und Spalten bis zu 20 mm sicher bewältigt werden.

White Paper zum Thema

Orientierung am Gebäudeplan

Geht die Akkuleistung zur Neige, begibt sich die Logistikplattform wie auch der Reinigungsroboter eigenständig zur Ladestation. Das Laden der autonomen Plattform funktioniert induktiv und kann am Boden platzsparend montiert werden. So können Ladestationen an mehreren Stellen im Gebäude platziert werden und punktuelle Ladungen im „Bahnhofsbetrieb“ durchgeführt werden. Die Logistikplattform orientiert sich, wie auch der Reinigungsroboter, mit einem hinterlegten Gebäudeplan, auf dem verschiedene Routen für den Transport festgesetzt werden.

Verwandte tecfindr-Einträge