Case Study

Bito arbeitet für DeLaval

Bito Lagertechnik hat das neue Logistikzentrum von DeLaval eingerichtet. Und dabei fast sein komplettes Regalanlagen-Portfolio eingesetzt.

Case Study Intralogistik Bito

Die mehrgeschossige Bito-Fachbodenanlage bei DeLaval mit den Stahlbaubühnen in der Vorzone.

Das neue Logistikzentrum musste gleich zwei Ansprüchen genügen: Hier sollte das gesamte Sortiment gelagert werden, und gleichzeitig sollte es besonders nachhaltig sein. Das DeLaval-Zentrum im Mecklenburg-Vorpommer’schen Gallin wurde denn auch mit dem Nachhaltigkeitszertifikat LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) Gold als anerkanntes internationales Nachhaltigkeitssiegel für Immobilien ausgezeichnet.

Das volle Programm

Die Bito-Lagertechnik Bittmann hat das neue DeLaval-Logistikzentrum mit einer Lagersystem-Komplettlösung ausgestattet. Zum Einsatz kommt fast das komplette Regalanlagen-Sortiment der Bito-Lagertechnik: Palettenregale, Paletten-Durchlauf-Systeme für Schnelldreher, Kragarmregale für Langgutlagereinheiten bis 800 kg/m2 Last, eine dreigeschossige Fachbodenregalanlage zur Kleinteilelagerung mit Stahlbaubühnen in den Vorzonen sowie einige Stückgut-Durchlauf-Regale.

Viel Platz, viel Flexibilität

Ralf Sundaram Pillai, Warehouse Manager bei DeLaval erzählt: „Unser alter Standort wurde zu klein und mit der Zeit auch zu ineffizient. Daher haben wir uns für den Bau eines komplett neuen Logistikzentrums entschieden. Hier steht uns nun eine Lagerfläche von 52.000 m2 plus 4.000 m2 für Büroräume zur Verfügung. Unser Ziel ist es, mit der neu geschaffenen Fläche und einer Ausstattung nach modernsten und besonders nachhaltigen Richtlinien für mehr Effizienz und Flexibilität zu sorgen, um Kosten zu sparen und darüber hinaus Raum für weiteres Wachstum zur Verfügung zu haben.

White Paper zum Thema

Bito, für, DeLaval © Patric Dressel für Bito-Lagertechnik

Für die Abwicklung der Versandaufträge wurde vor der Mehrgeschossanlage Förder- und Materialflusstechnik installiert. Über sie erfolgen sowohl der Auftragskonsolidierungs- als auch der Verpackungsprozess.

Wir haben mehrere 10.000 Artikel im Portfolio wie Melksysteme, Melkausrüstung, Kuhkomfort, Herdenmanagement, Fütterung sowie Entmistung. In unserem neuen Logistikzentrum benötigen wir geeignete Lagermöglichkeiten für unser ganzes Sortiment. Hier müssen sowohl Kleinteile als auch Großteile, Langgut und Schwergut gelagert, aber auch Elektronikteile und Gefahrenstoffe, wie chemische Reinigungsmittel, sicher aufbewahrt werden können. Daher haben wir nach einer kompletten Lagerausstattung gesucht, um die große Menge an Artikelvarianten verschiedenster Größenordnungen, die wir unseren Kunden anbieten, fachgerecht, sicher und gut sortiert zu lagern.“

Das komplette Sortiment wird nun zentral gelagert, und das neue Logistikzentrum ist so geplant und eingerichtet, dass kurze Wege effizientes Wirtschaften ermöglichen. Alle Artikel können nicht nur nach ihrer Beschaffenheit sondern auch analog zur Bestellhäufigkeit der Produkte im Lager positioniert werden.

Planung und Umsetzung

Das Ingenieurbüro Logistikplanung Rusche aus Hamburg erhielt von der konzeptionellen Entwicklung bis hin zur kompletten Realisierung sämtlicher logistischer Einrichtungen den Gesamtplanungsauftrag für das Logistikzentrum. Das sogenannte „Europa-Distributioncentrum“ (EDC) besteht aus vielen unterschiedlichen Lagerbereichen und wurde gemeinsam mit dem DeLaval-Projektteam klassisch von innen nach außen entwickelt und geplant, wobei bei der Planung der jeweiligen Lagerbereiche die Verantwortlichen großen Wert auf eine hohe Flexibilität und ständige Erweiterungsmöglichkeiten der Lagereinrichtung und der eingesetzten Lagersysteme gelegt haben.

Bito, für, DeLaval © Patric Dressel für Bito-Lagertechnik

Die Palettenregale dienen der sicheren Aufbewahrung von Gefahrenstoffen wie etwa chemischen Reinigungsmitteln.

Bito-Lagertechnik hat im Rahmen einer komplexen Ausschreibung den Auftrag für die Lieferung und Montage der wesentlichen Regalanlagen des Logistikzentrums erhalten. Die Ausschreibung der Regalanlagen enthielt die entsprechenden Übersichtszeichnungen der verschiedenen Lagerbereiche und basierte zudem auf einem zuvor erstellten detaillierten Leistungsverzeichnis, in dem alle Anforderungen und Bedingungen der unterschiedlichen Regalanlagen gelistet waren.

Die Montage von rund 25.000 Europool-Palettenstellplätzen, etwa 7.000 laufenden Metern Kragarmregalebenen und einer dreigeschossigen Fachbodenregalanlage erfolgte in enger Abstimmung zwischen DeLaval, dem Planungsbüro und Bito.

Auftragnehmer

Das Familienunternehmen Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH (Meisenheim, D) entwickelt, fertigt und vermarktet Regal-, Behälter-, Kommissionier- und Transportsysteme für alle Branchen. Das 1845 gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 1.000 Mitarbeiter.

Auftraggeber

DeLaval (Tumba, S) ist Anbieter von Produkten und Lösungen für die Milchwirtschaft. Das Unternehmen entwickelt, produziert und liefert Ausrüstung und Komplettsysteme im Bereich der Milchproduktion und Tierhaltung für Milchviehbetriebe, beschäftigt 4.500 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern vertreten.