Schienenverkehr

CargoServ betreibt die Hafenindustriebahn Krems

LogServ kümmert sich um das Asset Management der Gleisinfrastruktur am Standort.

Die LogServ-Geschäftsführer Markus Schinko und Christian Janecek

Mit Anfang April hat CargoServ die Betriebsführung auf der Hafenindustriebahn in Krems (HIB) übernommen. Hierbei geht es um rund 25.000 jährlich umgeschlagene Waggons. Die Betriebsführung umfasst auch den Verschub für einige Nebenanschließer, wie die Voestalpine Krems und die ebenfalls ansässigen Firmen Metadynea und Donauhafen Krems.

Gleichzeitig haben neun Mitarbeiter der Hafenindustriebahn Krems zu LogServ-Gruppe gewechselt. Auch eine Lokomotive der Anlage geht zu CargoServ über und wird künftig in der Lokwerkstätte von LogServ gewartet. LogServ übernimmt außerdem gleichzeitig mit der Vereinbarung über die Wartung und Instandhaltung der Anlage die Verantwortung für die gesamte Gleisinfrastruktur. Die umfasst 30 Kilometer Gleis, 55 Weichen sowie zehn Lichtzeichenanlagen, die vom Team der LogServ Infrastruktur künftig betreut werden.

Investitionen

Ein entsprechendes Datenerfassungssystem soll künftig den Datenaustausch zwischen Eisenbahnverkehrsunternehmen, der HIB sowie der CargoServ erleichtern. Mit dem Einsatz einer leistungsstarken Lokomotive mit Funkfernsteuerung könnten künftig schwere Züge leichter manipuliert werden. Ein weiteres Ziel sind infrastrukturelle Maßnahmen, die Streckenlokomotiven ermöglichen, direkt auf das Übergabegleis der HIB einzufahren. Damit würde auch der Prozess des Ein- und Ausfahrens enorm erleichtert.