Spatenstich

Das hat Schenker in Hörsching vor

DB Schenker erweitert den Standort in Linz-Hörsching um eine 6.000-Quadratmeter-Halle.

Transportlogistik DB Schenker Logistikzentren

Spatenstich für die Erweiterung (v.li.): Thomas Ziegler (GF DB Schenker Linz-Hörsching), Alexander Winter (CEO DB Schenker Österreich und SEE), Markus Achleitner (Wirtschaftslandesrat OÖ) und Gunter Kastler, Bürgermeister Hörsching.

Ende 2019 soll alles fertig – und 7 Millionen Euro ausgegeben sein. In Linz-Hörsching fuhren die Spaten in die Erde und setzten damit den Startschuss für die Erweiterung des DB-Schenker-Standorts. Mit der neuen, 6.000 Quadratmeter großen Logistikhalle vergrößert DB Schenker seine Logistikfläche auf über 29.000 Quadratmeter.

Energieeffizienz und Bahn-Anschluss

Die neue Halle umfasst eine Kontraktlogistikfläche mit hochmoderner Lagertechnik und Regalisierung sowie eine umfassende Blocklagerfläche. Zusätzlich werden acht weitere Heckrampen inklusive seitlicher Be- und Entlademöglichkeiten mit teilweiser Überdachung errichtet.

Die Logistikhalle entspricht modernsten Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz und wird mit einer innovativen Andockrampentechnologie und einem separaten Co-Packing-Bereich mit rund 800 Quadratmeter errichtet. Mit der Erweiterung der Anschlussgleisrampe wird ein weiterer Schritt in Richtung grüne Logistik und Nutzung der Bahn gesetzt.

Verwandte tecfindr-Einträge