Ranking

Das sind die Top-50 Logistikdienstleister Österreichs

Das vergangene Geschäftsjahr lief für die heimische Transportwirtschaft besser als erwartet; die meisten Unternehmen haben beim Umsatz noch einmal zugelegt.

Transportlogistik Ranking

Ab dem Herbst 2019 war klar, dass das Wirtschaftswachstum geringer ausfallen würde – in den Bilanzen der Speditionen und der KEP-Dienste kann man das allerdings (noch) nicht ablesen.

Im Gegenteil: Während letztere deutlich vom steigenden E-Commerce profitieren, zeigen zumindest die großen Speditionen bemerkenswerte Resilienz gegenüber dem schwächeren Wirtschaftsumfeld.

Die meisten Unternehmen im aktuellen Ranking haben es sogar geschafft, ihre Umsätze zu steigern. Es dürfte für längere Zeit das letzte Ranking sein, in dem die Farbe Grün überwiegt.

Hier geht es zum Ranking der Top-50 Logistikdienstleister Österreichs.

White Paper zum Thema

Das Ranking

Aufnahme in das Ranking der Top-Logistikdienstleister Österreichs 2020 fanden Speditionen, Transporteure, KEP-Dienste und Häfen.

Als primäre Grundlage des Rankings dienen jene Zahlen, die uns die Unternehmen via Fragebogen zukommen ließen.

In manchen Fällen mussten wir auf die im Firmenbuch hinterlegten Informationen der Unternehmen zurückgreifen. Einige Informationen bieten auch die Websites der Logistiker.

War auch das nicht möglich, erfolgte die Einordnung nach den Umsatzdaten des Geschäftsjahres 2018.

Sämtliche Umsatz-Daten sind auf ganzzahlige Millionen-Beträge gerundet.

Die Eigentumsverhältnisse entsprechen den Firmenbuch-Informationen, Stand Ende Oktober.