Fotostrecke

Das war der LOZ 2018

Der härteste Logistik-Wettbewerb des Landes ist geschlagen. Rexel Austria gewinnt den LOZ. Die Bilder vom großen Finale in der METAstadt in Wien.

Bild 79 von 79
© WEKA/Thomas Topf
Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© WEKA/Thomas Topf

Die Sieger und die Finalisten auf der Bühne.

© WEKA/Thomas Topf

Attraktiver Rahmen: Das Kesselhaus der METAstadt in Wien.

© WEKA/Thomas Topf

Den Anfang machte Martin Riester, Leiter Logistiksysteme und Transport bei Fraunhofer Austria: Er erklärte den Ablauf des Awards und die Kriterien, die die Bewerber erfüllen mussten.

© WEKA/Thomas Topf

Christian Vogt, Country Manager von DLH Real Estate Austria, hielt die Keynote: "Wie verändern E-Commerce und Digitalisierung die Logistikimmobiien?"

© WEKA/Thomas Topf

Im Zentrum des Finales standen die Präsentationen der Finalisten. Den Beginn machte die Fritz Holter GmbH.

© WEKA/Thomas Topf

Der Vortrag der Kwizda Pharmadistribution GmbH.

© WEKA/Thomas Topf

Präsentation der Rexel Austria GmbH.

© WEKA/Thomas Topf

Die vierte Präsentation: Porsche Konstruktionen GmbH & Co KG.

© WEKA/Thomas Topf

Die Finalisten mussten sich auch einem öffentlichen Hearing durch die Jury stellen. Im Bild Juror Wilfried Sihn, Geschäftsführer Produktions- und Logistikmanagement bei Fraunhofer Austria.

© WEKA/Thomas Topf

Juror Uwe Clausen, Leiter Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik.

© WEKA/Thomas Topf

Juror Alexander Till, Leiter der Repräsentanz von Hafen Hamburg Marketing in Wien.

© WEKA/Thomas Topf

Juror Gerald Mayrhofer, Logistikexperte.

© WEKA/Thomas Topf

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Logistik: Moderator Bernhard Fragner mit Uwe Clausen, Wilfried Sihn und Christian Vogt.

© WEKA/Thomas Topf

Andreas Ausweger, Geschäftsführer von Gold-Sponsor Jungheinrich Austria, bei der abschließenden Laudatio.

© WEKA/Thomas Topf

Wilfried Sihn verrät, wer den LOZ 2018 gewonnen hat.

© WEKA/Thomas Topf

Weitere Impressionen vom LOZ 2018 ...

© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf
© WEKA/Thomas Topf