Linde MH

Das war die World of Material Handling

12 Tage, 5.000 Besucher, 170 Fahrzeuge, 13.000 Quadratmeter: Die 3. World of Material Handling (WoMH) ist in Mannheim über die Bühne gegangen.

Intralogistik Linde World of Material Handling Events
Bild 1 von 20
© Linde MH/Wolf Lux

Zum dritten Mal hat Linde MH im Juni die World of Material Handling veranstaltet. Diesmal im (bemerkenswert heißen) Mannheim.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Linde MH/Wolf Lux

Zum dritten Mal hat Linde MH im Juni die World of Material Handling veranstaltet. Diesmal im (bemerkenswert heißen) Mannheim.

© Linde MH/Wolf Lux

Treffpunkt, Catering-Station und Ruhepol: Die gewaltige Zeltkonstruktion auf dem Mannheimer Maimarkt-Gelände.

© Linde MH/Wolf Lux

„Simplexity. The Art of Smart Solutions.“ war das Motto 2018.

© Linde MH/Wolf Lux

Live-Demonstrationen und Guided Tours waren ein zentrales Element der WoMH.

© Linde MH/Wolf Lux

Mehr als 250 Linde-Mitarbeiter hatten reichlich zu tun, die Fragen zu beantworten.

© Linde MH/Wolf Lux

Der Warehouse-Bereich der WoMH.

© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux

Bereits traditionell ist die Möglichkeit, im Rahmen der WoMH selbst alle Arten von Staplern auszuprobieren.

© Linde MH/Wolf Lux

Der Kommissioner-Bereich der WoMH.

© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux

Live-Demo: Transportlösungen für den Produktions-Bereich.

© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux

Die erst vor zwei Jahren in die Kion-Gruppe integrierte Dematic war ebenso vertreten wie Partnerfirmen aus den Bereichen vollautomatische Lösungen, Energiesysteme, Anbaugeräte, Reifenherstellung oder Ausstattung für den Fahrerarbeitsplatz.

© Linde MH/Wolf Lux

Ein eigener Bereich war dem Thema Sicherheitslösungen gewidmet.

© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux
© Linde MH/Wolf Lux

Im Freigelände konnten die Besucher E-Karts ausprobieren. Angetrieben von Linde-Elektromotoren und mit automatischer Tempodrosselung in kritischen Kurven - und auch ein autonom fahrendes Kart wurde vorgestellt.

© Linde MH/Wolf Lux