Logistikzentren

Dematic automatisiert bei Vectura AS

Der norwegische Getränke-Logistiker bekommt eine neue Sortier- und Sequenzierlösung im Versandlager in Gjelleråsen.

Intralogistik Dematic Logistikzentren

Christian Granlund, CEO bei Vectura AS, und Andy Blandford, Senior Vice President & Managing Director Dematic Northern Europe.

Dematic automatisiert das Versandlager der Vectura AS mit einer Sortier- und Sequenzierlösung. Das System ermöglicht es Norwegens führendem Logistikunternehmen für Produzenten, Händler und Importeure alkoholischer Getränke, seinen Durchsatz zu erhöhen: Künftig können dort bis zu 75 Paletten pro Stunde verarbeitet und bis zu 400 Paletten gleichzeitig sequenziert werden.

Gleichzeitig nutzt der Getränkelogistiker seine Fläche mit der Dematic-Anlage maximal aus. Eine Erweiterung des vorhandenen Gebäudes ist nicht notwendig, stattdessen wird das bestehende automatisierte Palettenlager am Standort Gjelleråsen um eine Zwischenebene erweitert. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Sommer 2020 geplant.

Verwandte tecfindr-Einträge