Award

Der Österreichische Logistik-Preis geht an ...

Die Saubermacher AG hat sich Gedanken über die Mulden-Logistik gemacht. Mit überzeugenden Ergebnissen.

Preisverleihung VNL Saubermacher Veit Kohnhauser

Sieger und Preisverleiher (v. li.): VNL-Obmann Franz Staberhofer (Logistikum Steyr), Jury-Vorsitzender Veit Kohnhauser (FH Salzburg), Johannes Zach (CEO Saubermacher Outsourcing), Ralf Mittermayr (Vorstandssprecher Saubermacher Dienstleistungs AG), Hans Roth (AR-Vorsitzender Saubermacher Dienstleistungs AG), VNL-Beiratssprecher Herbert Eibensteiner (Voestalpine AG) und der Gastgeber der Abendgala beim Logistik-Tag, Heinrich Schaller (GD Raiffeisenlandesbank OÖ AG).

Wie versorgt man Baustellen effizient mit Entsorgungs-Mulden? Drei Probleme ergeben sich dabei traditionell:

- Jede fünfte Baustelle hat keine eindeutige Adresse.

- Die Übernahme einer Mulde durch den Polier ist ein Zeitfresser.

- Die Geschwindigkeit der Drehung ist (vor allem in Städten) unbefriedigend.

Saubermacher hat sich der Herausforderung über das Projekt Wastebox.biz genähert – und damit ein völlig neues Geschäftsmodell entwickelt.

White Paper zum Thema

Als traditionelles Entsorgungsunternehmen hat Saubermacher Business Canvas Models erstellt, SCRUM-Prozesse implementiert, Minimum Viable Products entwickelt und schlussendlich den Bereich smart Services in ein eigenes Start-up ausgegliedert. Im ersten Jahr wurden über Wastebox.biz mehr als 10.000 Transportaufträge vermittelt.

Wenige Sekunden 

Die Bestellzeiten für Entsorgungsmulden wurde von mehreren Stunden auf wenige Sekunden reduziert. Sämtliche Tätigkeiten und Lieferscheine, Begleitdokumente oder Fotos sind unmittelbar im Webportal und in der App für alle Vertragspartner verfügbar. Wastebox.biz wurde innerhalb kürzester Zeit zum größten Baustellenentsorger Österreichs. Und expandiert nun weiter, um die Baustellenentsorgung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zu revolutionieren.

Für den Jury-Vorsitzenden, Logistik-Professor Veit Kohnhauser (FH Salzburg), hat Saubermacher gezeigt, „welche fast unbegrenzten Geschäftsmöglichkeiten sich in der Logistik ergeben, wenn man eingefahrene Prozesse und Strukturen verlässt und die Möglichkeiten der modernen IKT voll ausnutzt“. Der Österreichische Logistik-Preis wird jährlich im Rahmen des Logistik-Tags des Verein Netzwerk Logistik VNL vergeben.