Firmenjubiläum

Dinkhauser beschenkt sich selbst zum 170er

Die Karton-Spezialisten aus Hall investieren 15 Millionen Euro in neue Anlagen.

Verpackung Dinkhauser Paul Schäfer

Paul und Katharina Schäfer feiern 170 Jahre Dinkhauser.

Rund eine Million Verpackungen produziert Dinkhauser Kartonagen täglich am Standort Hall. Rund 3.000 neue Verpackungen entwickeln die Haller pro Jahr, darunter Faltschachteln, die sich über das Smartphone mit dem Internet verbinden, und Kühlverpackungen, die inklusive der Kühlelemente vollständig aus umweltfreundlichem Papier bestehen.

1848 gegründet, wird Dinkhauser heute in sechster Generation von der Familie Schäfer geführt. Und schenkt sich selbst zum Geburtstag eine Erweiterung: Für 15 Millionen Euro entstehen 6.000 zusätzliche Qaudratmeter am Standort in der Josef Dinkhauser Straße – Platz für moderne Produktionsmaschinen.

Schon das derzeitige, teilweise von Architekt Josef Lackner geplante Werk ist klimaneutral, produziert Strom aus Sonnenenergie und heizt bzw. kühlt mittels Grundwasser. Diesem hohen architektonischen und ökologischen Anspruch will man auch bei der Erweiterung gerecht werden. „Wir wissen aus Erfahrung, dass nicht nur unsere Kunden, sondern besonders die Mitarbeiter eine anspruchsvolle und ressourcenschonende Architektur schätzen“, sagt Geschäftsführer Paul Schäfer. Nicht zuletzt gehe es um ein gutes Arbeitsklima mit viel Tageslicht und Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen für einen guten Kommunikationsfluss und kreatives Arbeiten.