DONNERSTAG:DIGITAL – 25. JULI 2019 – NEWS FÜR DIE LOGISTIK

Do:Di – Automatisierung für die Medizinlogistik – Sennder bekommt weitere 70 Millionen – Warehouse Management Software von Erhardt und Partner

Der Donnerstag ist :Digital! Das wöchentliche Briefing zu den digitalen Neuigkeiten aus aller Welt – jeden Donnerstag nur auf dispo.

Von
Digitalisierung Logistik Erhardt + Partner Sennder KI

Zitat der Woche:

„Viele Unternehmen merken, dass sie in der Vergangenheit vor allem in die Verbesserung ihrer IT-Ausstattung und in neue Technologien investiert haben. Das war auch kein Fehler. Allerdings entwickeln Automatisierungslösungen und Datenanalyse-Tools allein keine digitalen Geschäftsmodelle, dafür braucht es geschulte Spezialisten.“

Simon Oberle, Leiter Future Management Consulting bei Sopra Steria Next. Das Beratungsunternehmen hat eine Studie durchgeführt, nach der 53 Prozent der Entscheider finden, Mitarbeiter sollten sich in ihrer Freizeit zum Thema Digitalisierung weiterbilden. 44 Prozent wollen ihre Mitarbeiter dafür im Tagesgeschäft entlasten.

Digitale Medikamente

Auch die Medizinlogistik will digitalisiert und automatisiert werden. Apostore, eine auf Automatisierungslösungen für Apotheken spezialisierte Knapp-Tochter, wird im September auf der Fachmesse Expopharm in Düsseldorf seine Upgrades der vollautomatischen Einlagerungssysteme „Pick&Place“, „Feeder“ und „iScan 3.0“ präsentieren. Das Unternehmen hat bei seinen Lösungen die OCR-Klarschriftlesung weiterentwickelt. Der Greifarm Pick&Place ist außerdem schneller geworden und lagert jetzt laut Herstellerangaben bis zu 400 Packungen pro Stunde ein.

White Paper zum Thema

Eine digitale Senndung

Die Berliner Online-Spedition Sennder hat in einer neuen Investitionsrunde kürzlich 70 Millionen Euro zugesprochen bekommen. Bereits im Frühjahr bekam das Start-up 30 Millionen an Finanzierungsgeldern. Zu den Investoren zählen Lakestar, der Flixbus-Investor Holtzbrinck Ventures und der Lkw-Hersteller Scania. Sennder konzentriert sich auf große Unternehmen, vor allem aus dem E-Commerce, und verspricht, simpel ausgedrückt, mehr Effizienz durch digitale Buchungssysteme.

Prognose aus dem Tower

Von Ehrhardt und Partner, einem deutschen Anbieter von Warehouse Management Software, kommt eine Big Data Lösung, der Logistics Control Tower, auf den Markt. Das System kann anhand verschiedener Daten, wie etwa zu Wareneingängen und Auftragsstatus, Analysen und erstellen und Optimierungsmöglichkeiten finden. Die KI soll laut Herstellerangaben sehr genau Vorhersagen machen können. Auch wenn der Tower eine Stand alone Lösung ist, kann er mit anderen Lösungen des Unternehmens kombiniert werden.

Sie wollen noch mehr lesen? – Ertrinken das Internet und damit die Digitalisierung?

Donnerstag:Digital ist wie immer nächsten Donnerstag wieder für Sie da! Im Logistik:Dienstag auf dispo lesen Sie jede Woche interessante Neuigkeiten aus der Welt der Logistik, Intralogistik und Lagertechnik. Folgen Sie dispo auf Twitter und erfahren Sie immer sofort von den neuesten Ausgaben!

Für regelmäßige Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentaren folgen Sie auch der Autorin auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge