Donnerstag:Digital – 05. September 2019 – News für die Logistik

Do:Di – Zeppelin verhindert Ausfälle mit Sensoren – Die Unzufriedenheit bei der digitalen Transformation – Zalando weitert Roboter-Flotte aus

Der Donnerstag ist :Digital! Das wöchentliche Briefing zu den digitalen Neuigkeiten aus aller Welt – jeden Donnerstag nur auf dispo.

Von

Zitat der Woche:

Es wird am Ende sicherlich nicht ein neues Lieferkonzept geben, sondern eine ganze Reihe verschiedener Konzepte, die sich ergänzen“,

sagt Christopher Meinecke, Leiter Digitale Transformation beim Digitalverband Bitkom. Die neuen Konzepte würden auch Drohnen, Roboter und mittels KI optimierte Lieferwege miteinbeziehen. 

Keine Probleme mehr sind kein Problem mehr

Zeppelin will Fertigungsausfällen zuvorkommen – und setzt dafür auf Remote-Analysen von Sensordaten. Die Basis dafür ist ein Machine Learning Toolkit des US-Softwareunternehmens Splunk. Durch die Echtzeit-Auswertung großer Datenmengen lassen sich Anomalien schnell feststellen – Techniker können schon gerufen werden, noch bevor die Anomalie zum echten Problem und somit zum Stillstand führt – und außerdem künftige Anomalien prognostizieren. Die beiden Unternehmen wollen zusammen den Schritt in die IoT-Anwendung wagen.  

Ausschließlich IT?

Der Digital Means Business Report 2019 von NTT ist eine Befragung von 1.150 Führungskräften aus elf unterschiedlichen Industriesektoren aus 15 Ländern auf der ganzen Welt. Laut diesem haben bereits knapp drei Viertel der Unternehmen mit ihrer digitalen Transformation begonnen. Doch nur elf Prozent von ihnen sind zufrieden mit den Digitalisierungsbeauftragten. Viele sehen mangelnde Führungskraft und fehlende Unterstützung noch als große Probleme. Und auch nur 29 Prozent empfinden die Transformation als ein gemeinschaftliches Projekt aller Geschäftsbereiche eines Unternehmens. Die Hälfte der Projekte sind ausschließlich IT-Aufgabe.

White Paper zum Thema

Roboter und Pumps

Ob der Roboter den richtigen Geschmack hat? Nun, er wählt ja die Schuhe nicht aus – er greift sie nur. Konkreter: Diese Tage hat das Münchener Robotik-Unternehmen Magazino sein Testprojekt mit seinem Pick-Roboter Toru bei Zalando in Erfurt abgeschlossen. Resultat: erfolgreich. Der Mode-Onlinehändler will die Flotte nun ausbauen und breiter einsetzen. Bisher hat Toru Schuhkartons nebst menschlichen Mitarbeitern ein- und ausgelagert. Laut Berichten soll er schneller und zuverlässiger gearbeitet haben, als die Anforderungen vorgeschrieben hätten. In einem späteren Schritt soll auch das Verwaltungssystem des Logistikzentrums von den neuen Robotern profitieren.

Donnerstag:Digital geht in eine dreiwöchige späte Spätsommerpause! Folgen Sie dispo auf Twitter und erfahren Sie immer sofort von den neuesten Ausgaben des Do:Di und auch des Logistik:Dienstag!

Für regelmäßige Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentaren folgen Sie auch der Autorin auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge