Vorschau LogiMAT 2020

Efaflex: Upside Down

Die Konstrukteure von Efaflex haben aus dem vertikal nach unten schließenden Maschinenschutztor das EFA-SRT MS USD (Upside Down) entwickelt.

Intralogistik Efaflex LogiMAT

Dank integrierter Fußbodenstützen in den Seitenzargen ist das Tor selbsttragend und kann somit freistehend aufgestellt werden

Es ist das erste Efaflex-Maschinenschutztor, das von unten nach oben schließt und ist ein neues Sicherheitsbauteil mit nachgewiesenem Performance Level „d“ für sicherheitsrelevante Funktionen nach DIN EN ISO13849. Das Upside-Down-Schnelllauftor wurde speziell für die intensive industrielle Anwendung konzipiert.

Das neue Tor kann mit hoher Taktzahl in nahezu alle vollautomatisierten Prozesse und hochintelligenten Systeme integriert werden. Es ist eine Sicherheitseinrichtung mit Verriegelung nach DIN EN ISO 14120 sowie eine Personen-Rückhalteeinrichtung. Sie gewährleistet gemeinsam mit dem Steuersystem der Maschine höchste Sicherheit für Personen an Anlagen und Maschinen im industriellen und gewerblichen Bereich.

Verwandte tecfindr-Einträge