E-Mobilität

Elektrischer Langstrecken-Lkw auf dem Weg

DHL Freight und Volvo Trucks wollen zusammen einen bis zu 60 Tonnen schweren elektrischen Lkw für den europäischen Regionalverkehr entwickeln. Damit wollen sie klimaneutrale Transportlösungen schneller umsetzen.

DHL Freight Volvo Trucks E-Mobilität E-Lkw Langstrecken-Lkw Uwe Brinks

Volvo und DHL arbeiten bei klimaneutralen Transportlösungen zusammen.

Der Fokus des gemeinsamen Plans von DHL Freight und Volvo Trucks liegt auf schweren Transporten über große Entfernungen. Die Kooperation soll exklusive, weltweit erste Pilotversuche eines vollelektrischen Volvo FH mit einem Gesamtzuggewicht von bis zu 60 Tonnen umfassen. Ab März werde der Lkw auf einer Strecke von rund 150 Kilometern zwischen zwei DHL Logistikterminals in Schweden verkehren. Während der Testphase wollen die beiden Unternehmen Erfahrungen und Informationen über den Aufbau und Betrieb einer angemessenen Ladeinfrastruktur sammeln. Die Erkenntnisse sollen dabei helfen, eine Balance zwischen gefahrener Strecke, Nutzlast und Ladestationen im täglichen Straßengüterverkehr zu finden.

Bisher waren E-Lkw vor allem für kürzere Strecken in Städten und stadtnahen Regionen im Einsatz. Mit diesem Projekt setzen DHL und Volvo erstmals auf schwere Langstrecken-Transporte. Sie verfolgen das Ziel, „alle logistikbedingten Emissionen auf Null zu reduzieren“, so Uwe Brinks, CEO von DHL Freight. „Im Vergleich zu 2007 hat sich die CO2-Effizienz unserer Gruppe um 35 Prozent verbessert. Wir brauchen jedoch innovative technologische Lösungen und starke Partnerschaften auf diesem Weg“, so Brinks zum bisher Erreichten.