Investment und Innovation

Erst zweijähriges Transport-Startup erhält Multimillionen-Investment

Freightos, das israelische Jungunternehmen, das einen cloudbasierten Marktplatz für Transportanbieter ins Leben gerufen hat, konnte Singapur für sich gewinnen – und steht damit kurz davor, ein Unicorn zu werden.

Von
Singapore Exchange Freightos Transport Digitalisierung Welthandel

Freightos ist vielen Startup-interessierten dispo-Lesern natürlich bereits längst ein Begriff. Spätestens jetzt lenkt der digitale Transportmarktanbieter aus Israel aber mit seiner spektakulären 44,4 Millionen Dollar-Investmentrunde definitiv alle Aufmerksamkeit auf sich.

Seit seiner Gründung vor gerade einmal zwei Jahren hat das Start-up damit bereits 94,4 Millionen Dollar an Risikokapital anziehen können und sieht sich immer noch nach neuen Logistikanbietern um, die es in seine Cloud integrieren kann. In dieser Cloud sitzt nämlich der digitale Transportmarkt von Freightos, über den es Kunden wie Anbietern leichter gemacht werden soll, auch Sendungen um die ganze Welt einfacher und übersichtlicher zu organisieren. Die Transparenz und Echtzeitinformationen, die der Kunde so erhält, steigern laut Freightos die Buchungen bei Logistikanbietern. 

Die jüngste Investmentrunde, die nun ganze 42 Prozent des Gesamtvolumens ausmacht, wurde von Singapore Exchange angeführt. Die Termin- und Wertpapierbörse setzt auf die Zusammenarbeit mit Freightos, um Finanzinstrumente für bessere Transparenz und Risikoberechnung im Gütertransport zu entwickeln. 

White Paper zum Thema

© YouTube/ Freightos

„Freightos ist an vorderster Front, wenn es um Lösungen für Preisfindung und digitale Marktplätze in der Frachtbranche geht – eine Industrie, die das Herzstück der Weltwirtschaft ausmacht“, sagte zum Abschluss der Investmentrunde Michael Syn, Manager bei Singapore Exchange. 

Und nicht nur das viele Geld spricht für Freightos – denn das israelische Jungunternehmen wächst rasend schnell. So sagt Freightos-Gründer und -Chef Zvi Schreiber, das “meteorische Wachstum” würde beweisen, dass Importeure und Exporteure genau das suchen, wozu ihnen Freightos die Tür öffnet: „radikal bessere Frachtleistungen.“

Folgen Sie der Autorin und dispo auch auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge