Transportpreise

Es dürfte teurer werden

Der aktuelle Transport Market Monitor zeigt das typische Q1-Bild: Viel Kapazität und relativ niedrige Preise. Beides dürfte sich bald wieder ändern.

Das Handelsvolumen ist in Europa gewachsen – das war erwartet worden. „Dennoch ist der Kapazitätsindex mit einem Spitzenwert von 131,9 im Februar 2018 deutlich gestiegen“, kommentiert Lars Vitters, „Ungeachtet dieser Überkapazität haben sich die Transportkosten gegenüber Q1 2017 um über 7 Prozent erhöht.“ Lars Vitters, Supply Chain Manager bei Capgemini, sieht in den Daten des aktuellen Transport Market Monitors (TMM) von Capgemini und Transporeon vor allem zwei Faktoren wirksam werden: „Wir sehen hier einen direkten Zusammenhang mit den steigenden Kraftstoffpreisen und dem zunehmenden Fahrermangel in Europa. Hinzu kommen erwartete Gehaltssteigerungen für Lkw-Fahrer, die derzeit europaweit verhandelt werden. Wir gehen daher davon aus, dass sich die Transporte im Verlauf des Jahres weiter verteuern werden.“

Ein Muster setzt sich fort

Gegenüber dem Schlussquartal 2017 sind die Kapazitäten um rund 53 Prozent gestiegen – im Jahresvergleich ist das ein leichter Rückgang um 2,4 Prozent. Der Index der Transportpreise ist gegenüber 4/2017 um fast 15 Prozent gesunken – die Preise landen somit im Jahresvergleich bei einem Plus von 7,1 Prozent. Anders ausgedrückt: Das Jahr 2018 startet mit dem höchsten Kapazitätsindex und dem niedrigsten Preis der letzten zwölf Monate. Und das war schon in vielen der vergangenen Jahre so.

Oliver Kahrs, Director Strategic Initiatives bei Transporeon, resümiert: „Nach einer saisonalen Erholung der verfügbaren Transportkapazität zu Jahresbeginn stand den verladenden Unternehmen bereits im März wieder deutlich weniger freier Laderaum zur Verfügung. Die Transportpreise lagen im 1. Quartal des Jahres sieben Prozent über dem Vorjahresniveau. Das könnte auf Erwartungen der Dienstleister hindeuten, dass sich die Kapazitäten im Jahresverlauf analog zu 2017 erneut verknappen.“

White Paper zum Thema

Der vierteljährlich erscheinende Transport Market Monitor von Transporeon und Capgemini Consulting basiert auf der Logistikplattform von Transporeon, mit der Verlader täglich ihre Transportbedarfe ausschreiben und an ihre bevorzugten Transportpartner vergeben. Die Informationen werden anonymisiert aus der Plattform erhoben und von Capgemini Consulting analysiert. Das Ergebnis sind monatliche Indizes, die quartalsweise veröffentlicht werden.

Verwandte tecfindr-Einträge