Case Study

Flexibel gelagert

Warum Denios bei der Lagerung von Halbzeugen auf die Kragarmregale von Meta setzt.

Intralogistik Meta-Regalbau Denios Case Study

Das neue Zwischenlager der Halbzeuge für den Bau von Raumsystemen zur Lagerung von Gefahrstoffen.

Im Zentrum stand die neue Fertigungslinie – doch die löste einen weiteren Bedarf aus: Für die neue Fertigungslinie der Raumsysteme zur Lagerung von Gefahrstoffen benötigte Denios ein Zwischenlager für Halbzeuge. Der Produktionsprozess sollte möglichst effizient gestaltet sein, so dass man bei der Lagerung der Halbzeuge eine flexible Lösung bei maximaler Raumausnutzung suchte. Nach intensiven Planungen und Gesprächen entscheid sich Denios aufgrund der Bauweise und ihrer flexibel nutzbaren Lagerfläche für die Kragarmregale Meta Multistrong Heavy. Meta und Denios arbeiten bereits länger in verschiedensten Bereichen zusammen. Aus diesem Grund war Meta auch der erste Ansprechpartner bei der Suche nach einer Lagerlösung.

Wandlungsfähig

Nach intensiven Planungen von Dominik Kammertöns, zuständig für die Produktionslogistik bei Denios, sowie dem Innen- und Außendienst von Meta ist eine vierzeilige Kragarmregalanlage auf Basis des Meta Multistrong Heavy in ein- und doppelseitiger Ausführung entstanden.

Mit einer Höhe von 5,60 Meter und einer Länge von über 15 Meter ergibt sich so durch die verschiedenen Ebenen eine Lagerfläche von knapp 500 Metern. Durch die installierten und flächendeckenden Gitterroste wurde eine flexible Lagerungsmöglichkeit für alle denkbaren Gestelle oder Paletten bei einer immer noch hohen maximalen Belastungsmöglichkeit von 600 kg je Kragarm realisiert. Zudem sind die Kragarmregale mit den geschraubten und verstellbaren Kragarmen vielseitig auch an zukünftige Anforderungen immer wieder anpassbar.

White Paper zum Thema

Variantenreich

„Diese flexible Lagermöglichkeit bei einer hohen Tragkraft war ein ausschlaggebender Grund für diese Regallösung“, erzählt Dominik Kammertöns. „Die gewonnene Flexibilität und Schnelligkeit beim Be- und Entladen der Halbzeuge wirkt sich am Ende sehr positiv auf unsere neue Produktionskette im Bereich der Gefahrstoffcontainer aus.“

Case, Study, Meta-Regalbau, Denios © Meta-Regalbau

Flexible Lagerung: Flächendeckende Gitterroste.

Neben zwei leichteren Varianten ist das Meta Multistrong Heavy die schwere und durchgehend geschraubte Ausführung der Kragarmregale von Meta-Regalbau. Eine große Spanne der unterschiedlichsten Einsatzbereiche wird bereits mit den Standardvarianten abgedeckt. Hierbei können Kragarmbelastungen bis 3.400 kg realisiert werden, da stabile warmgewalzte Profile IPE 80 bis IPE 300 verwendet werden. Gleichzeit ist dieses Profisystem flexibel einsetzbar, da die verschraubten Kragarme in einem Raster von 100 mm jederzeit höhenverstellbar und nachträglich umbaubar sind.

Die Anwender können zwischen vielen Standardabmessungen wählen: Meta Multistrong Heavy gibt es in den Höhen 3.000 bis 7.500 mm, in den Tiefen 400 bis 2.000 mm und mit den Achsmaßen 1.000, 1.250 und 1.500 mm. Im Projektgeschäft können nach individuellen Planungen weitere Bemaßungsvarianten realisiert werden, so dass eine optimale Raumausnutzung nach Kundenwünschen gewährleistet ist.

Auftraggeber

Die Denios GmbH Österreich (Eugendorf bei Salzburg) vertreibt Produkte zur Lagerung und zum Handling von Gefahrstoffen, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Entsorgung sowie persönliche Schutzausrüstung. Die Herstellung vieler Produkte erfolgt im Stammhaus im deutschen Bad Oeynhausen.

Auftragnehmer

Die Meta-Regalbau GmbH (Arnsberg, D) entwickelt, produziert und vertreibt stationäre und dynamische Regalsysteme. Zum Produktspektrum zählen Fachboden-, Weitspann-, Paletten-, Kragarm- und Verschieberegale sowie Durchlaufregale. Meta bietet individuelle Komplettlösungen inklusive Regalinspektionen und Wartung. 1972 wurde die Tochtergesellschaft in Graz gegründet.

Verwandte tecfindr-Einträge