Logistikzentren

Gebrüder Weiss erweitert Standort Maria Saal

„Bekenntnis zum regionalen Wirtschaftsraum“: GW investierte rund fünf Millionen Euro.

Transportlogistik Gebrüder Weiss Logistikzentren

Eröffnung in Maria Saal (v. li.): Landeshauptmann Peter Kaiser, Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig, Jürgen Bauer, Peter Schafleitner und Markus Ebner von Gebrüder Weiss sowie Bürgermeister Anton Schmidt.

Die vierte Erweiterung ist abgeschlossen, und rund 400 Besucher kamen zur Eröffnungsfeier: Gebrüder Weiss hat rund fünf Millionen Euro in den Ausbau des Standorts Maria Saal bei Klagenfurt investiert.

Die Bauarbeiten für die Erweiterung des Standortes hatten im Juni 2018 begonnen. Bis Jahresende entstanden auf einer Gesamtfläche von mehr als 9.000 Quadratmetern zwei zusätzliche Logistikhallen (2.300 m²), eine neue Bürofläche (750 m²) sowie eine befestigte Verkehrsfläche (6.000 m²). Die Erweiterung war notwendig geworden, da die bestehenden Kapazitäten dank guter Auftragslage nahezu ausgeschöpft waren.

Niederlassungsleiter Markus Ebner: „Mit der Standorterweiterung haben wir entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit von Gebrüder Weiss in Kärnten gestellt und bekennen uns gleichzeitig zum regionalen Wirtschaftsraum.“

Verwandte tecfindr-Einträge