Dienstleister

Global Express geht zur See

Das steirische Familienunternehmen Global Express Austria hat nach Luftfracht auch die Seefracht ins Portfolio aufgenommen.

Transportlogistik Global Express Austria Seefracht Rolf Hadolt

Global Express Austria startet mit eigenen Seefrachtcontainern ab Kalsdorf.

Eigentlich ist das Unternehmen ja auf Express-Logistik und Overnight spezialisiert: Das steirische Familienunternehmen Global Express Austria wagte sich im Frühjahr 2019 in den Bereich Luftfracht – und das so erfolgreich, dass nun der nächste Schritt erfolgt ist. Global Express Austria startet jetzt auch mit eigenen Seefrachtcontainern ab Kalsdorf.

Somit wurde die Lücke im Air&Sea-Bereich geschlossen, und mit lokalem Containerstuffing in Kalsdorf garantiert man eine qualitativ hochwertige Containerpackung sowie auch eine schnellere Durchlaufzeit im Exporthafen. Im Importbereich setzt man auf die bewährte und täglich angebundene Schiene über Koper für den asiatischen Markt der nach wie vor boomt und deshalb kürzlich sogar aufgestockt wurde.

Geschäftsführer Rolf Hadolt äußert sich höchst zufrieden mit der Luft-/Seefrachtentwicklung, die bei weitem die budgetierten Erwartungen übertroffen hat. Die Kunden, meint Hadolt, sehnten sich nach lokalen Ansprechpartnern mit der notwendigen Kompetenz und auch Unterstützung in der tagtäglichen Sendungsabwicklung, die durch die immer mehr werdenden lokalen und internationalen Vorschriften fast schon undurchschaubar sind aber trotzdem korrekt abgehandelt werden müssen, um Mehrkosten zu vermeiden.

Verwandte tecfindr-Einträge