KEP

GLS kauft in Kanada ein

B-to-B-Spezialist Dicom Canada ist hauptsächlich in Ontario und Quebec tätig.

KEP Dicom Canada GLS Firmenübernahme

GLS hat den kanadischen Paketdienstleister Dicom Canada für umgerechnet rund 238 Millionen Euro gekauft (ohne Schulden und liquide Mittel). Dicom Canada bietet hauptsächlich Business-to-Business-Paketservices an. Das Unternehmen ist in ganz Kanada tätig, mit Schwerpunkt in den ostkanadischen Provinzen Ontario und Quebec.

Das Unternehmen (Vorbesitzer war das Chicagoer Private-Equity-Unternehmen Wind Point Partners) bietet straßengeführte Paket-, Fracht- und Logistikdienstleistungen an. Das Unternehmen betreibt ein Netzwerk von 28 Depots und arbeitet mit Partnern in ganz Kanada zusammen, um pan-kanadische Logistikdienstleistungen anzubieten. Dicom Canada hat in den vergangenen Jahren ein gutes Umsatz- und Gewinnwachstum erzielt. Die Akquisition beinhaltet nicht das US-Geschäft von Dicom Canada.

Dicom Canada wird weiterhin von Rick Barnes, Präsident von Dicom Canada, und dem bestehenden Managementteam geführt. Zu Berichtszwecken wird Dicom Canada vollständig in GLS konsolidiert.

Verwandte tecfindr-Einträge