Fotostrecke

Gnadenlos: Grazer Start-Up verschrottet Airbus A310

Schrott24 betreibt eine digitale Handelsplattform für Altmetalle. Ein medientaugliches Projekt haben die Grazer jetzt durchgeführt: Die Verschrottung von zwei belgischen Regierungsflugzeugen.

Schrott24 Firefly Aircraft Salvaging Start-Up Allmetallhandel
Bild 1 von 14
© Schrott24

Das Selbstbewusstsein moderner Start-Up-Gründer: Jan Pannenbäcker, Gründer und CEO von Schrott24 weiß sich in Szene zu setzen.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Schrott24

Das Selbstbewusstsein moderner Start-Up-Gründer: Jan Pannenbäcker, Gründer und CEO von Schrott24 weiß sich in Szene zu setzen.

© Schrott24

Das Grazer Start-Up Schrott24 betreibt eine digitale Plattform für den Handel mit Altmetallen. Gekauft wird zu tagesaktuellen Preisen. Den größten Umsatz macht das Unternehmen mit Gewerbebetrieben oder Privatpersonen. Manchmal gibt es aber auch Industrieaufträge.

© Schrott24

Die belgische Regierung hat über Schrott24 zwei ausgemusterte Airbus A310 verkauft. Die Verschrottung hat Schrott24 gemeinsam mit der slowakischen Firma Firefly Aircraft Salvaging durchgeführt.

© Schrott24

Der Auftrag umfasst ein Volumen von mehr als100 Tonnen Aluminium, Titan, Kupfer und Stahl mit einem fünfstelligen Marktwert.

© Schrott24

„Das Verschrotten zweier Passagier-Flugzeuge ist natürlich ein besonderes Highlight in der zweijährigen Geschichte von Schrott24", sagt Jan Pannenbäcker

© Schrott24

Der Schrotthandel ist bekannt für intransparente Preisbildung. Da Altmetallpreise an die Börse gekoppelt sind, ist der Markt volatil, der richtige Zeitpunkt beim Verkauf von Altmetallen also wichtig.

© Schrott24

Schrott24 informiert transparent und per Preisalarm über die Marktentwicklung von Altmetallsorten sowie Kabel oder Elektronikschrott.

© Schrott24
© Schrott24
© Schrott24
© Schrott24
© Schrott24
© Schrott24
© Schrott24