SSI Schäfer

Gutes Projektmanagement, gute Leistungen

Die Steuerung des Lagers übernimmt bei SSI Schäfer die Logistiksoftware WAMAS.

SSI Schäfer Logistiksoftware Software Martin Spitzer

Jedes Warenlager-Projekt erhält bei SSI Schäfer den geschärften Blick auf die Digitalisierung des Lagers.

Ständig steigende Anforderungen an Performance und Effizienz im Warenlager gehören in Zeiten von E-Commerce, Digitalisierung und Automation zur Tagesordnung. Um herausragende Leistungen zu erreichen, trotz gestiegener Herausforderungen, verwaltet SSI Schäfer automatisierte Warenlager mit seinem hauseigenen Warehouse-Management-System WAMAS. Die Logistiksoftware ist das Herzstück einer schlüsselfertigen Anlage. Kunden auf der ganzen Welt nutzen bereits diese Software-Lösung.

Damit der größtmögliche Nutzen für den Kunden sichergestellt werden kann, geht es am Anfang jedes Projekts im ersten Schritt darum, die individuellen Bedürfnisse im Rahmen einer akribischen Analyse zu eruieren und sie mit den Anwendungsmöglichkeiten einer automatisierten Anlage zu verbinden. Für die erfolgreiche Umsetzung des definierten Projekts ist das Projektmanagement verantwortlich. Es übernimmt die vollumfängliche Projektsteuerung – von der Beauftragung durch den Kunden bis zur finalen Übergabe der eingerichteten und individuell angepassten Lagersteuerung.

Spitzenleistungen dank umfassendem Projekt-Know-how

Ob für die Einführung einer routinemäßigen Erweiterung einer Bestandsanlage oder die gänzliche Neueinrichtung eines automatisierten Systems – die effiziente Steuerung des Lagers übernimmt bei SSI Schäfer die Logistiksoftware WAMAS. Ab dem Start der Zusammenarbeit steht das gesamte Software-Realisierungsteam in engem Kontakt mit dem jeweiligen Projektteam des Kunden. Die größte Herausforderung liegt vor allem darin, die modularen Lösungen von WAMAS nicht nur passend in sämtliche Prozesse des Kunden zu integrieren, sondern diese im Zuge der Automatisierung und Umstellung auf WAMAS auch weiter zu optimieren.

White Paper zum Thema

Das Pflichtenheft bildet die entscheidende Grundlage für die Realisierung. Das Entwicklerteam unterteilt die Aufgaben in mehrere Entwicklungspakete, um die projektspezifischen Informationen möglichst breit zu verteilen. Das interne Qualitätsmanagement von SSI Schäfer führt laufend Tests durch, dokumentiert die Ergebnisse und erteilt final die interne Freigabe der Software. Gleichzeitig sorgt der IT-Projektmanager dafür, dass sowohl die internen als auch die externen Stakeholder das gemeinsame Ziel im Auge behalten und der vereinbarte Realisierungspfad eingehalten wird. Für Abstimmungen und eventuell notwendige Anpassungen im gesamten Prozess steht die Abteilung Software Solutions von SSI Schäfer dem Kunden als vorrangiger Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit der Software-Inbetriebnahme beginnt das Team, die erarbeiteten Prozesse ins reale System zu implementieren und zu testen. Der reibungslose Ablauf erfordert eine enge Zusammenarbeit aller Gewerke – vom Regalbau über die Elektrik und speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) bis hin zur Softwarelösung. Intensive Prozess- und Massentests stellen sicher, dass alle initialen Herausforderungen sowohl software-technisch als auch mechanisch und elektrisch gemeistert werden.

Auf die Testphase folgt die gemeinsame Freigabe der Inbetriebnahme der Anlage. Der Produktivbetrieb, der vom Software-Team von SSI Schäfer begleitet wird, startet mit dem je nach Anforderung unterschiedlichen Hochlauf der Anlage. Den erfolgreichen Abschluss des Projekts bildet die schrittweise Projektübergabe an das Customer Service und Support Team von SSI Schäfer, in der das gesammelte Projektwissen an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergegeben wird.