Neuer Investor

Hg steigt bei Transporeon ein

Der neue Partner sieht „erhebliches weiteres organisches Wachstumspotenzial“.

Transporeon Hg TIM Consult TPG Capital

Nach der Einigung (v.li.): Jean-Baptiste Brian (Partner bei Hg), Justin von Simson (Managing Partner bei Hg), Martin Mack (Mitgründer und CTO der Transporeon Group), Marc-Oliver Simon (Mitgründer und CEO der Transporeon Group), Malte Janzarik (Partner bei TPG) und Stefan Margolis (Director bei Hg).

Das Private-Equity-Unternehmen TPG Capital hat seine Anteile an der Transporeon Group an den Wachstumsinvestor Hg verkauft. TPG hat drei Jahre lang mit Transporeon zusammengearbeitet.

Transporeon bietet cloudbasierte Transportlogistik und betreibt über seine Plattformen das weltweit größte Kooperationsnetzwerk seiner Art – mit mehr als 1.000 Handels- und Industrieunternehmen sowie annähernd 90.000 Transportdienstleistern und Speditionen in über 100 Ländern. Zudem gehört TIM Consult als führender Anbieter von Market-Intelligence-Lösungen zur Unternehmensgruppe.

Seit 2016 hatte TPG das Managementteam der Transporeon Group bei der internationalen Expansion und dem Ausbau der webbasierten Lösungen unterstützt. Neben der Förderung des organischen Wachstums setzte sich TPG auch für die Übernahme des Market-Intelligence-Anbieters TIM Consult im vergangenen Jahr ein. Während der Zusammenarbeit mit TPG gewann die Transporeon Group zahlreiche neue Kunden, steigerte den Umsatz um über 50 Prozent und konnte die Investitionen in die Produktentwicklung verdoppeln.

„Wir verfolgen die Entwicklung von Transporeon seit vielen Jahren und sehen für diese einzigartige Logistikplattform erhebliches weiteres organisches Wachstumspotenzial“, kommentiert Stefan Margolis, Director bei Hg.

White Paper zum Thema