Fahrzeuglogistik

Hödlmayr meldet Rekordjahr

Im Jahr des 65-jährigen Bestehens schafft der Spezialist für Fahrzeuglogistik ein Umsatz-Plus von mehr als fünf Prozent.

Transportlogistik Hödlmayr Johannes Hödlmayr Johannes-Alexander Hödlmayr

Das Geschäftsjahr war nicht einfach, sagt CEO Johannes Hödlmayr, der sich vor schwierigem Hintergrund über einen Rekord-Jahresumsatz 2018 von rund 285 Millionen Euro freut. Warum das Jahr nicht einfach war? „Abgesehen von dem Dauerthema Fahrermangel brachte 2018 auch Turbulenzen, mit denen wir im Vorfeld nicht gerechnet hatten“, sagt Hödlmayr: So führte die Einführung der neuen, strengeren, Abgasnorm WLTP mit September 2018 zu einer deutlichen Reduzierung der Liefervolumen. „Viele Erzeuger mussten dafür die Software in ihren Fahrzeugen umprogrammieren.

Außerdem entstanden lange Wartezeiten auf den wenigen vorhandenen Prüfständen, sodass viele neue Modelle nicht freigegeben werden konnten.“ Mit massiven Auswirkungen auf die Planbarkeit: „Gerade in der Logistik-Branche ist dies natürlich kein erstrebenswerter Zustand. Wir mussten Lücken im Auftragsbuch oft kurzfristig schließen.“ Geholfen hat 2018 der Großauftrag von Jaguar / Landrover über die Auslieferung von 62.000 Neuwagen.

Elektromobilität wirkt sich aus

Herausfordernd war auch die Entwicklung auf dem E-Fahrzeugmarkt (Hödlmayr ist auch für die Logistik der E-Modelle von Jaguar und Tesla verantwortlich). Denn das Handling von E-Fahrzeugen bringt neue Herausforderungen. So sind für die in diesem Bereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Schulungen und Ausbildungen – vor allem im Bereich der Batterien – notwendig. Dies umfasst sowohl den Umgang mit schadhaften Batterien als auch das fachgerechte Löschen von möglichen Bränden. Hinzu kommt eine Aufrüstung der Flotte – E-Fahrzeuge sind in der Regel deutlich schwerer als herkömmliche Pkw.

White Paper zum Thema

Dritte Generation

Mit Johannes-Alexander Hödlmayr ist seit Beginn des Jahres die dritte Familiengeneration im operativen Geschäft tätig. Der 27-jährige Sohn des jetzigen CEO, der 2014 sein Bachelorstudium „Logistik- und Transportmanagement“ erfolgreich abschloss, sammelte bislang bei UnitCargo und Hermes Logistik die notwendige Praxiserfahrung. Er wird nun in einem eineinhalbjährigen internen Ausbildungsprogramm auf seine künftigen Aufgaben vorbereitet.

Verwandte tecfindr-Einträge