Award

Jungheinrich gewinnt 5 German Design Awards

Auszeichnungen für ETV 216, EJE 116, Neuausrichtung der Marke, LogiMAT-Auftritt und Intranet.

Großer Sieger bei Jungheinrich ist der Schubmaststapler ETV 216i, der mit seinem neuartigen Fahrzeugdesign in der Kategorie „Industry“ Gold gewinnt. Der Clou: Die vollständig integrierte Lithium-Ionen-Batterie fügt sich harmonisch in das Gesamtkonzept ein. Das sieht nicht nur gut aus, sondern verleiht dem ETV 216i eine deutlich verbesserte Ergonomie. Der Fahrer hat signifikant mehr Bewegungsfreiheit und eine deutlich bessere Rundumsicht. Besondere Bedienerfreundlichkeit und ein Höchstmaß an Sicherheit im Lager sind das Ergebnis.

Ebenfalls in der Kategorie „Industry“ gewinnt der Elektro-Niederhubwagen EJE116 – der Experte für den wirtschaftlichen Transport von Paletten über kurze Distanzen. Er überzeugt die Jury vor allem durch sein kompaktes, konsequentes Design und den innovativen Multifunktionsdeichselknopf mit technisch ausgereifter Sensorik für zuverlässige und ergonomische Bedienung.

Darüber hinaus konnte auch die Neuausrichtung der Marke Jungheinrich in der Kategorie „Brand Identity“ überzeugen. Jungheinrich wird als stimmiges, ganzheitliches Markenerlebnis über alle Kontaktpunkte hinweg wahrgenommen, was sich unter anderem im erfolgreichen Messeauftritt auf der LogiMAT 2018 zeigt, der in der Kategorie „Fair and Exhibition“ ausgezeichnet wurde sowie im neuen Jungheinrich Intranet, dessen Nutzerfreundlichkeit von der Jury gelobt wird.