Übernahme

Jungheinrich übernimmt Robotikunternehmen Arculus

Der Intralogistiker Jungheinrich will in den kommenden Jahren vor allem in der Automatisierung wachsen und verstärkt dementsprechend mit der Übernahme von Arculus sein Portfolio bei Autonomous Mobile Robots.

Intralogistik Jungheinrich FTS Firmenübernahme Mobile Robotik

Bei der Präsentation der Quartalszahlen für das dritte Quartal hat Jungheinrich auch die neueste Akquisition vorgestellt: Der Intralogistiker übernimmt das Technologieunternehmen Arculus, das  Soft- und Hardwarelösungen im stark wachsenden Segment von Autonomous Mobile Robots anbietet.

Doch zuerst zu den Zahlen: Der Konzern konnte seine Finanzkennzahlen zum Teil deutlich gegenüber dem Vorjahr steigern. Der Auftragseingang übertraf nach neun Monaten mit 3,58 Mrd. Euro den Vorjahreswert um 31 Prozent. Der Konzernumsatz erhöhte sich auf 3,02 Mrd. Euro. Aufgrund dieser positiven Entwicklung hatte Jungheinrich seine Prognose für Auftragseingang und Ergebnis für das Gesamtjahr 2021 bereits im Oktober erneut angehoben.

Das Weltmarktvolumen für Flurförderzeuge ist von Januar bis September 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum besonders stark gewachsen. Dabei wäre in allen Regionen ein sehr deutlicher Nachfrageanstieg zu verzeichnen gewesen, so Jungheinrich. In Europa stiegen die Bestellungen – vorrangig getrieben durch die Nachfrage nach lagertechnischen Geräten – im Berichtszeitraum sehr deutlich an.

White Paper zum Thema

„Trotz weltweiter Lieferengpässe und stark gestiegener Materialkosten konnte Jungheinrich in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres eine sehr gute Geschäftsentwicklung verzeichnen. Durch das gezielte und rechtzeitige Management unserer Lieferketten haben wir Produktionsstillstände weitgehend vermeiden können. Wir werden alle Maßnahmen zur Sicherung von Jungheinrichs Lieferfähigkeit uneingeschränkt fortsetzen", so Jungheinrich-Vorstandsvorsitzender Lars Brzoska. 

Lesen Sie hier zwei aktuelle Case Studies von Jungheinrich:
Jungheinrich automatisiert Produktionslager für ZF in Schweinfurt >>
Jungheinrich automatisiert Produktionsversorgung für Audi Hungaria >>

Automatisierung sei Kern des zukünftigen Wachstums, heißt es von Jungheinrich. Vor diesem Hintergrund hat Jungheinrich Arculus, ein im Bereich der Autonomous Mobile Robots (AMR) tätiges Unternehmen übernommen. Mit Arculus ergänzt Jungheinrich sein bereits bestehendes Portfolio von Automatisierungssystemen um Soft- und Hardwarelösungen im stark wachsenden Segment von Autonomous Mobile Robots. 

Mit dem IFOY Award 2021-ausgezeichneten Software-Leitsystem von Arculus können herstellerunabhängige AMR- und AGV-Flotten auf Basis der VDA 5050-Schnittstellen betrieben werden. „Mit der Akquisition von Arculus ist es uns gelungen, unsere Kompetenzen im Handlungsfeld Automatisierung umfassend auszubauen. Wesentliche AMR-Anwendungsbereiche, wie der Ware-zur-Person-Kommissionierung, werden nicht zuletzt durch den stetig zunehmenden E-Commerce anhaltend stark wachsen. Zusammen mit dem Team von Arculus heben wir Wachstumssynergien und erschließen uns wesentliche Zukunftsfelder in der automatisierten Lagerlogistik", sagt Brzoska.