Neubau

Knapp baut aus

Die Knapp AG baut ein neues Innovationszentrum am Standort Hart bei Graz.

Knapp Intralogistik

Der Spatenstich ist erfolgt, die ersten Maschinen sind aufgefahren: Bis in den Herbst 2019 wird ein Teil des Standorts Hart der Knapp AG zu einer riesigen Baustelle. Auf dem ehemaligen Areal einer Werkshalle entsteht ein Innovationszentrum, das vor allem die stark steigende Mitarbeiterzahl auffangen soll.

Neben einem Empfangsbereich im Erdgeschoss sind Räumlichkeiten für Mitarbeiter- und Kundenevents sowie ein eigener Kino- bzw. Vortragssaal für 130 Personen geplant. Das Gebäude wird einen exklusiven Showroom mit einer Raumhöhe von bis zu 10 Metern, in dem Knapp Kunden und Gästen die neuesten Technologien präsentiert, beherbergen. Büros über vier Stockwerke werden 470 Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld bieten. Durch die kammartige Anordnung der Trakte sind die lichtdurchfluteten Büros auf kurzem Weg erreichbar. Die Raumgrößen sind flexibel gestaltbar und bieten optimale Kommunikationsmöglichkeiten. Alle Bürogeschoße haben Freiflächen in Form von gedeckten Loggien. Die begrünten Dachterrassen der vier Innenhöfe sind als Aufenthaltszonen für Mitarbeiter gestaltet. Das neue Firmengebäude wird ressourcenschonend mit Fernwärme beheizt.

Parallel zum Neubau wird eine Werkshalle aufgestockt. Auf einer Fläche von 10.000 m² werden zwei weitere Hallen errichtet und damit die Produktionsflächen verdoppelt. Auch hier entstehen neue Arbeitsplätze für rund 150 Mitarbeiter. Die autarke Stromversorgung werden zwei leistungsstarke Photovoltaikanlagen auf den Hallendächern sicherstellen. Alles in allem wird Knapp in den nächsten zwei Jahren zirka einen Jahresgewinn investieren.

Knapp, AG, Bauoffensive, Hart © Knapp AG

Verwandte tecfindr-Einträge