Kommissionieren

Knapp entwickelt Pick-it-Easy weiter

Die Knapp AG hat ihren Arbeitsplatz Pick-it-Easy Evo vorgestellt. Und mit RedPilot eine neue Software für die Ressourcenplanung aufgelegt.

Intralogistik Knapp Kommissionieren Arbeitsplatz

Multifunktional und intuitiv zu bedienen: Pick-it-Easy Evo.

Wenn sich Unternehmen an die Fahnen heften, bei ihnen stehe der Mensch im Mittelpunkt, stellt sich gerne leichte Müdigkeit ein. Dass die Knapp AG diesem Effekt entgeht, liegt nicht nur an den nachweislichen Bemühungen um ihre eigenen Mitarbeiter, sondern auch an einem der zentralen Produkte. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt sich Knapp mit der Weiterentwicklung des Arbeitsplatzes. Konkret: mit der Schnittstelle zwischen dem Menschen und der automatisierten Lagertechnik. Die Pick-it-Easy-Arbeitsplätze sind mittlerweile mehr als tausend Mal weltweit installiert. Auf der LogiMAT in Stuttgart konnte man erleben, wie die neueste Generation aussieht.

Intelligenter Arbeitsplatz

Pick-it-Easy ist darauf ausgelegt, eintönige und körperlich schwere Arbeiten möglichst zu reduzieren. Dass das Motiv Fehlervermeidung und damit Effizienzsteigerung im Vordergrund steht, diskreditiert nicht den Vorteil für die Mitarbeiter. Aufbauend auf jahrelanger Erfahrung hat Knapp gemeinsam mit dem TÜV Rheinland und dem arbeitsmedizinischen Institut Graz das intelligente „KiDesign“ für die Pick-it-Easy-Arbeitsplatzfamilie entwickelt. KiDesign ist eine Ware-zur-Person-Lösung, die Ergonomie, Multifunktionalität, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Design vereint.

Die Arbeitsplätze der Pick-it-Easy-Serie sind für unterschiedliche branchenspezifische Anwendungen ausgelegt und werden zusätzlich an die individuellen Anforderungen des Kunden angepasst. Dabei kommt das modulare Baukastensystem der Pick-it-Easy-Serie zum Einsatz, mit dem sich die Arbeitsplätze auf die jeweiligen Anforderungen maßschneidern lassen. Hinzu kommt „easyUse“, das einheitliche Bedienkonzept für alle Benutzeroberflächen der Knapp-Software: Es ist der Versuch, eine Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine zu schaffen, die nicht nur einfach und gut zu bedienen ist und damit dem Anspruch der Usability genügt, sondern auch eine positive User Experience ermöglicht.

White Paper zum Thema

Optimiert für Evo

Die neueste Entwicklungsstufe nennt sich nun Pick-it-Easy Evo. Die multifunktionale All-in-one-Arbeitsstation ist speziell für das OSR Shuttle Evo optimiert und bietet universelle Anbindungsvarianten: die klassische Anbindung über eine Vorzone je nach Systemdesign und Anforderung sowie die direkte Anbindung zum Lift ohne Vorzone. Das spart Platz und ermöglicht durch weniger Zielpositionen ein schlankes Arbeitsplatzdesign. Die Benutzerführung ist intuitiv: Integrierte LED-Balken sowie Fotodokumentation dienen der Qualitätssicherung. Der Arbeitsplatz eignet sich sowohl für das Handling von kleinen und leichten Artikeln als auch für schwere und empfindliche Artikel.

Ressourcen im Griff

Weiterentwickelt hat Knapp auch seine Smart Services. Das Ziel: Kunden zu ermöglichen, aus einem Überfluss an Informationen relevante Daten vereinfacht aufzubereiten und diese richtig zu interpretieren. Angepasst an verschiedene Zielgruppen, wird jederzeit die richtige Information, für den jeweiligen Zweck richtig aufbereitet und am richtigen Endgerät zur Verfügung gestellt. Maschine Learning und künstliche Intelligenz tragen dazu bei, dass sich das System selbst weiterentwickelt und optimiert.

Knapp, RedPilot © Knapp

Auf der Suche nach dem ökologischen, sozialen und wirtschaftlichem Optimum: RedPilot.

Jüngster Schritt auf diesem Weg ist die neue Software „RedPilot“. RedPilot hilft Lagerbetreiben, Kosten zu sparen, indem man vorhandene Ressourcen intelligenter nutzt. Ähnlich einem Navi berechnet die Software das Optimum an menschlichen und betrieblichen Ressourcen für eine ganzheitliche Betriebseinsatzplanung. Gemachte Erfahrungen werden durch maschinelles Lernen als Grundlage für nächste Planungen sowie Onlineoptimierungen verwendet. Die deutsche Edeka-Gruppe hat das System bereits an mehreren Standorten im Einsatz.