Speditionen

Kühne + Nagel kauft Jöbstl

Das Landverkehrsnetzwerk von Kühne + Nagel wächst.

Franz Braunsberger, Geschäftsführer Kühne + Nagel Österreich (Mitte) mit Christoph Jöbstl (li.) und Kurt Jürgen Jöbstl (re.), den Geschäftsführern der Jöbstl-Gruppe.

Mit der Integration der Jöbstl-Gruppe „können die Verkehre und insbesondere der Anschluss an die angrenzenden Länder weiter verdichtet und damit Abfahrtsfrequenzen erhöht und Laufzeiten verkürzt werden“, sagt Uwe Hött, der Verantwortliche für das Landverkehrsgeschäft bei K+N.

Die Transaktion unterliegt der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden. Im Zuge der Akquisition gehen auch 100 Prozent der Anteile an der SLM Spedition und Logistik GmbH an Kühne + Nagel über. Die veränderten Eigentümerverhältnisse haben laut Jöbstl keinen Einfluss auf die Strategie, die Personalsituation oder das Tagesgeschäft bei der steirischen Spedition. Es stehen auch zukünftig die gewohnten Ansprechpartner zur Verfügung.

Verwandte tecfindr-Einträge