Spedition

Kühne + Nagel meldet starkes Geschäftsjahr

Umsatz und Ergebnis sind 2019 weiter gewachsen. Vor allem in der Kontraktlogistik lief es hervorragend.

Transportlogistik Kühne+Nagel Detlef Trefzger

Gute Laune in Schindellegi: Kühne + Nagel ist 2019 in fast allen Bereichen gewachsen.

Ein Umsatz-Plus um 1,5%, ein Ebit-Plus von 7,5%: Die Kühne + Nagel-Gruppe hat ein erfreuliches 2019 hinter sich. Der Nettoumsatz erreichte 21,1 Mrd. Franken (rd. 19,9 Mrd. Euro), das Ebit überschritt mit 1,1 Mrd. Franken erstmals die Milliarden-Schwelle.

Steigerungen erlebten die Geschäftsbereiche Seefracht, Landverkehre und vor allem Kontraktlogistik: Hier stiegen der Nettoumsatz um 2,8% und das Ebit um satte 43,5%.

In der Luftfracht führte „die stark rückläufige Nachfrage, vor allem in europäischen Schlüsselindustrien, sowie ein geringeres Aufkommen an verderblichen Gütern, zu einem Rückgang des Nettoumsatzes“.

White Paper zum Thema

K+N-Chef Detlef Trefzger meint zusammenfassend: „In einem von Veränderungen geprägten Markt waren wir mit unserer Strategie sehr erfolgreich.“