Green Logistics

Kühne und Nagel bietet nachhaltige Treibstoffoption für Luftfracht

Kühne und Nagel bietet nun für alle Sendungen, die per Luftfracht verschickt werden, die Möglichkeit, mit Sustainable Aviation Fuel (SAF) zu fliegen und damit CO2-Emissionen zu vermeiden.

Kühne Nagel Green Logistic Luftfracht Transport

Kühne und Nagel bietet nun die Zusatzoption, mit der Auswahl von "Sustainable Aviation Fuel" (SAF), CO2-freie Luftfracht zu versenden. Diese neue Zusatzoption sei auf allen Luftfrachtangebotsplattformen und -kanälen von Kühne und Nagel verfügbar, so der Logistiker. 

Das Angebot ist unabhängig von den verwendeten Fluggesellschaften, dem Start- oder Zielort. Da SAF immer noch einige CO2-Emissionen verursacht, wird die Kohlenstoffneutralität erreicht, indem jeder Liter Kerosin durch 1,33 Liter SAF ersetzt wird.

Lesen Sie auch: 
Kühne+Nagel und Lufthansa Cargo fördern gemeinsam CO2-neutrale Kraftstoffe >>
Kühne+Nagel übernimmt Logistik bei Kraftstoff-Projekt von Siemens >> 

Sobald der Kunde ein Angebot anfordert, wird der Preisaufschlag sofort zusammen mit allen anderen Transportkosten berechnet und als wählbare Option angeboten. Die Neuheit des Angebots liegt auch in der intuitiveren Preisstruktur von SAF. Bisher wurden die SAF-Preise pro Liter oder vermiedener CO2-Tonne berechnet, während sie jetzt an das tatsächliche Gewicht einer Sendung gekoppelt sind. Mit dieser neuen SAF-Option berechnet Kühne und Nagel den SAF-Verbrauch und erstellt ein Angebot in der "pro kg"-Preisbasis für Luftfracht. Nach der Buchungsbestätigung wird die entsprechende SAF-Menge aus 12,8 Millionen Litern SAF, die Kühne+Nagel zur Verfügung stehen, gutgeschrieben, während der Kunde ein autorisiertes Zertifikat erhält, das die Emissionseinsparung für die Zwecke der Scope-3-Berichterstattung bestätigt.