Urteil

Lang-Lkw dürfen weiter schlängeln

Deutsche Umweltverbände hatten geklagt: Viele Lkw seien viel länger als die EU erlaubt. Stimmt nicht, sagt jetzt das Gericht.

Von

Lang-Lkw ja oder nein? Geht es nach deutschen Umweltverbänden und der Allianz pro Schiene, definitiv nein. Die hatten geschlossen gegen die Lang-Lkw auf Deutschlands Straßen geklagt. Geht es nach dem Verwaltungsgericht Berlin, steht den Transportern aber auch in Zukunft nichts im Wege – und das ist entscheidend. 

Warum wurde geklagt? 

Die Kläger befürchteten eine zunehmende Verlagerung des Schienenverkehrs auf die Straße und beriefen sich auf die EU-Richtlinie 96/53/EG, die die höchstzulässigen Abmessungen für bestimmte Straßenfahrzeuge regelt. 

https://www.youtube.com/watch?v=gYVnp9x6UCk

White Paper zum Thema

Warum wurde die Klage abgewiesen?

Das Verwaltungsgericht Berlin sieht keinen Verstoß gegen die Richtlinie. Diese sei sehr flexibel angelegt, sodass den EU-Staaten ein großer Umsetzungsspielraum bleibt. 

Laut einer Studie des baden-württembergischen Landesumweltamts tragen Lang-Lkw sogar zur Senkung des CO2-Ausstoßes bei. Zu diesem Ergebnis kam man nach Untersuchungen bei Daimler, wo im Mittel elf Prozent an Emissionen durch Lang-Lkw eingespart werden konnten. Die Studie sieht außerdem keine Anzeichen für eine nennenswerte Verlagerung des Transportverkehrs von der Schiene auf die Straße. 

Folgen Sie Dispo auch auf Twitter: @dispomag

Verwandte tecfindr-Einträge