Grundsteinlegung

Logistik zum Angreifen

DHL errichtet in Chicago das dritte internationale Innovationszentrum: eine Mischung aus Showroom und Entwicklungslabor.

KEP DHL Matthias Heutger

Rendering des Americas Innovation Center von DHL.

Der Spatenstich ist überstanden, bis Sommer 2019 soll es fertig sein: In Chicago entsteht das Americas Innovation Center von DHL. Wie schon die Zentren in Troisdorf bei Bonn beziehungsweise Singapur soll das Zentrum die Technologien und Innovationen auf dem Gebiet der Logistik zeigen, die in der Region bereits zum Einsatz kommen. Außerdem wird von hier aus die Entwicklung von Logistik- und Lieferkettenlösungen vorangetrieben.

Matthias Heutger, SVP und Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL, will „mit unserem dritten internationalen Innovationszentrum eine Plattform für Forschung und kooperative Innovation zwischen Kunden von DHL, Start-ups, der akademischen Welt, Industriepartnern und Innovationsexperten in der Region Americas schaffen“.

Das neue Zentrum wird Kunden und Partnern einen Einblick in die Zukunft der Logistik gewähren und Visionen präsentieren, wie die Welt und ihre Transportinfrastruktur im Jahr 2050 aussehen könnte. Darüber hinaus werden die neuesten Technologietrends in den Bereichen Robotik, Automatisierung, künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, Internet der Dinge und virtuelle Realität vorgestellt –all diese Technologien werden bereits vom Konzern getestet oder implementiert.