Menschen

Martin Riester leitet "Logistik und Supply Chain Management“ bei Fraunhofer Austria

Es ist der dritte Geschäftsbereich der Forscher in Wien: Neben „Fabrikplanung und Produktionsmanagement“ und „Advanced Industrial Management“ hat Fraunhofer Austria die Themen Logistik und Supply Chain Management zu einem eigenen Geschäftsbereich erhoben.

Fraunhofer Austria Menschen Forschung Martin Riester

Freund der Data Driven Logistics: Martin Riester leitet den neuen Geschäftsbereich „Logistik und Supply Chain Management“.

Martin Riester, seit 2014 Gruppenleiter Logistiksysteme und Transport, hat den neuen Geschäftsbereich übernommen. Martin Riester studierte an der FH Esslingen Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, in Berlin erhielt er nach einem internationalen Studium mit Aufenthalten in Südkorea, Japan, USA, Schweden, Deutschland und Österreich den Master of Business and Engineering. Vor seinem Engagement bei Fraunhofer Austria arbeitete er bei Festo und bei Red Bull.

„Wir setzen auf eine integrierte Planung“, sagt Martin Riester, „das heißt, wir betrachten dort, wo es sinnvoll ist, Produktion und Logistik gemeinsam und sind auf allen Ebenen mit den anderen Geschäftsbereichen vernetzt. So bieten wir unseren Partnern gesamtheitliche und innovative Lösungen.“

Im Fokus stehen Data Driven Logistics: Diese ermöglicht eine Entscheidungsfindung, Optimierung und Planung auf Basis realer Geschäftsdaten und erlaubt Unternehmen, aus Daten Schlüsse zu ziehen und bisher unentdeckte Potenziale sichtbar und nutzbar zu machen. Die Kernkompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reichen daher von der Datengenerierung durch eigens entwickelte Sensoren über die Datenaufbereitung und -analyse bis hin zum Forecasting, das die Planung und Entscheidungsfindung erleichtert. Zudem, sagt Riester, sei Digitale Logistik ein wichtiger „Enabler für grüne Logistik“.

Verwandte tecfindr-Einträge