Insolvenz

Millionenpleite eines steirischen Logistik-Anbieters

Die CVR-Gruppe meldete Insolvenz an - mit einer bemerkenswerten Überschuldung.

Von

Die CVR-Gruppe mit Sitz in Semriach, Graz-Umgebung, meldete Insolvenz an. Laut dem Alpenländischen Kreditorenverband und dem Kreditschutzverband von 1870 gibt es 2000 Gläubiger und Passiva von insgesamt 14,5 Millionen Euro. Diesen stehen kaum Aktiva gegenüber.

Die Gruppe, vor mittlerweile 60 Jahren gegründet, umfasst Transporte Cvörnjek, LGL Logistik, LGL Logistik & Co, sowie CVR Spedition und Lagerlogistik. Alle Sparten sind hauptsächlich für die Papierindustrie tätig. Nach eigenen Angaben liegt der Grund für die Pleite in der Übernahme eines Leobener Unternehmens vor gut zehn Jahren, die kurze Zeit später insolvent wurde. Die CVR-Gruppe konnte die daraus entstandenen Haftungen bisher nicht gänzlich abbezahlen.

Weitere Probleme machten Personalmangel, der starke Wettbewerb in der Branche und schließlich die Hausbank. Das Unternehmen soll nicht fortgeführt werden, 63 Beschäftigte sind betroffen.

White Paper zum Thema

Folgen Sie Dispo auf Twitter: @dispomag

Verwandte tecfindr-Einträge