Logistik

Mutares übernimmt ÖBB-Tochter Q Logistics

Die Übernahme ist abgeschlossen. Lesen Sie hier alles über die beiden neuen Partner.

ÖBB Q Logistics Unternehmen Logistik

Die deutsche Beteiligungsholding Mutares hat die Übernahme der ÖBB-Tochtergesellschaft Q Logistics abgeschlossen. Das teilte die an der Frankfurter Börse notierte Mutares am Donnerstag mit.

Q Logistics ist ein Anbieter von grenzüberschreitender Transportlogistik und Warehousing-Dienstleistungen mit einem flächendeckenden Netzwerk in Österreich. Die Gesellschaft war 2017 in einer ÖBB-Partnerschaft mit dem Salzburger Logistiker Quehenberger gegründet worden, der sich aber mit Ende 2018 zurückzog.

Q Logistics beschäftigt rund 920 Mitarbeiter und hat 2018 rund 250 Mio. Umsatz und 38 Mio. Euro Verlust gemacht.

"Wir sind überzeugt, mit der Industrieholding Mutares einen erfahrenen, langfristig ausgerichteten, unternehmerisch denken Partner für Q Logistics gefunden zu haben", sagte ÖBB-Finanzvorstand Arnold Schiefer laut Mitteilung.

Die Mutares-Beteiligungen erzielten 2018 mit mehr als 4.700 Arbeitnehmern einen konsolidierten Umsatz von 865 Mio. Euro. (apa/red)

In Tirol startet diesen Samstag ein Fahrverbot. Alle Details lesen Sie hier!

Folgen Sie Dispo auf Twitter und erhalten Sie alle News aus der Branche immer in Echtzeit!

Verwandte tecfindr-Einträge