Business

Neue Niederlassung in Armenien

Gebrüder Weiss hat seine neue Repräsentanz in Jerewan (Armenien) eröffnet.

Gebrüder Weiss Business Transportlogistik

Bei der Eröffnung in Jerewan (v.r.n.l.): Thomas Moser (Direktor und Regionalleiter Süd-Ost/CIS bei Gebrüder Weiss), Alexander Kharlamov (Managing Director von Gebrüder Weiss Georgien und Armenien), Armine Bedvyan (Sales & Marketing Gebrüder Weiss Armenien), Anna Karapetyan (Operations Gebrüder Weiss Armenien) und Siegfried Hauser (Business Development Region Süd-Ost/CIS bei Gebrüder Weiss).

Im Rahmen einer Feier im Grand Hotel Yerevan unterstrich Alexander Kharlamov (Managing Director von Gebrüder Weiss Georgien und Armenien) die Bedeutung des neuen Standorts für das Netzwerk von Gebrüder Weiss: „Von Jerewan aus bedienen wir für unsere Kunden nicht nur Destinationen im Iran und in Russland. Armenien ist auch eine zentrale Station auf den Routen der Seidenstraße – ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt zwischen Europa und Asien.“

Sammelgutverkehre

Das Repräsentationsbüro im Zentrum der Millionenmetropole Jerewan hat bereits Anfang April seine Arbeit aufgenommen und seitdem einen wöchentlichen Sammelgutverkehr von Italien eingerichtet. Zudem bietet der Logistiker zweimal wöchentlich verkehrende Sammelgut-Transporte von Österreich (Wien) und Deutschland (Hanau) über Georgien (Tiflis) nach Armenien.