Wearables

ProGlove erweitert die Produktfamilie

Mark Basic und Mark standard range adressieren Bedürfnisse der Logistik und der Fertigung.

Intralogistik ProGlove Wearables

Die Mark-Familie von ProGlove ist gewachsen.

ProGlove erweitert seine Mark-Produktfamilie. Damit will das Unternehmen Anforderungen aus der Logistik und der Fertigung besser Rechnung tragen. Die Handschuhscanner Mark Basic und Mark standard range können die Effizienz steigern, indem sie Benutzer dabei unterstützen, bis zu vier Sekunden pro Scan einzusparen, und dabei gleichzeitig helfen, typische Kommissionierungsfehler um bis zu 33 Prozent zu reduzieren.

Mark Basic ist für eine Scanreichweite von bis zu 150 cm ausgelegt. Damit ist der Barcode-Scanner ideal für Kommissionierungsanwendungen in der Logistik. Das Gerät lässt sich via Bluetooth Low Energy mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden und beinhaltet die Worker Feedback Option. Damit kann man den Informationsfluss im Hinblick auf wichtige Zielsetzungen wie Rückverfolgbarkeit strukturieren. Durch die Kombination optischer, akustischer und haptischer Benachrichtigungen sind Arbeiter sofort im Bilde, ob sie den richtigen Artikel kommissioniert haben. Mark basic schafft bis zu 3.000 Scans pro Batterieladung und reicht damit in der Regel für eine Schicht aus.

Mark standard range ist optimiert zum Scannen im Bereich bis 80 cm. Mit diesem Scanner lassen sich bis zu 6.000 Scans pro Batterieladung verarbeiten. Mark standard range ist für Umgebungen mit hohem Scanvolumen konzipiert – zum Beispiel in Fertigungslinien. Das Gerät lässt sich entweder über BLE oder 868MHz-Funkfrequenz mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden. Mark standard range bietet ebenfalls die Worker Feedback Option.

White Paper zum Thema

Beide Geräte - Mark Basic und Mark standard range - unterstützen 1D- und 2D-Barcodes. Sie lassen sich darüber hinaus in etwa zwei Stunden wieder aufladen.

Verwandte tecfindr-Einträge