Transport Market Monitor

„Q4 bricht alle Rekorde“

Der aktuelle Transport Market Monitor zeigt: Die Kapazitäten wachsen nur langsam, aber der Preisindex bewegt sich auf Rekord-Niveau.

Die Kapazitäten sind im Schlussquartal 2017 leicht gestiegen: um 6,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Im Jahresvergleich ist das aber immer noch ein Rückgang um 23,3 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Transport Market Monitor (TMM), den Transporeon und Capgemini Consulting heute zum 34. Mal veröffentlicht haben.

Der zweite zentrale Wert der Studie, der Transportpreisindex, liegt derzeit bei 107,9 Punkten und damit auf dem höchsten Stand seit Beginn der Erhebungen 2008. Die 107,9 entsprechen einer Steigerung von knapp 6 Prozent gegenüber dem Q3 2017 und um 14 Prozent gegenüber dem Q4 2016.

„Noch nie so hohe Preise verzeichnet“

„Die Transportunternehmen haben es geschafft, 2017 gute Preise für ihre Dienstleistungen zu erzielen, aber Q4 ist wirklich einzigartig“, resümiert Erik van Dort, Supply Chain Director bei Capgemini. „In den elf Jahren, in denen wir die Transportpreise verfolgen, haben wir noch nie so hohe Preise verzeichnet. Q3 war bereits nahe an einem Rekord für ein historisches Preisniveau in einem 3. Quartal. Nur in Q3 2008 waren die Preise noch höher, aber Q4 bricht alle Rekorde – und das unabhängig davon, welches bisherige Quartal zum Vergleich herangezogen wird. Obwohl Q1 immer ein langsames Quartal ist, wird es interessant sein zu sehen, ob sich der Fahrermangel in höheren Preisen niederschlägt, als es für Q1 normal ist.“

White Paper zum Thema

Dauerhafter Trend bei den Kapazitäten?

Was die Kapazitäten anbelangt, registriert Oliver Kahrs, Director Strategic Initiatives bei Transporeon, eine „anhaltende Problematik“: Schon seit dem 2. Quartal 2017 sei die Kapazität unterdurchschnittlich, „die Engpässe sind kurzfristig nicht zu beheben und könnten sich zu einem dauerhaften Trend entwickeln. Für Verlader wird ein intelligenter Strategiemix in ihrer Transportvergabe zunehmend wichtig.“

Aufgeschlüsselt nach Branchen, ergeben sich übrigens relativ geringe Unterschiede im Preisindex. Das zuletzt beobachtete Wachstum, so die Studienautoren, habe sich in allen Branchen fortgesetzt, einen Ausreißer nach oben bildet die Papier- und Druckindustrie (+13 Prozent). Einen leichten Rückgang im Preisindex erlebte Baumaterial, während es bei Holz ein Plus um 5 Prozent gab.

Der vierteljährlich erscheinende Transport Market Monitor von Transporeon und Capgemini Consulting basiert auf der Logistikplattform von Transporeon, mit der Verlader täglich ihre Transportbedarfe ausschreiben und an ihre bevorzugten Transportpartner vergeben. Die Informationen werden anonymisiert aus der Plattform erhoben und von Capgemini Consulting analysiert. Das Ergebnis sind monatliche Indizes, die quartalsweise veröffentlicht werden.

Verwandte tecfindr-Einträge