Personalia

Rochaden bei Hödlmayr

Beim Schwertberger Fahrzeuglogistiker ist es in Vorstand und Aufsichtsrat zu Veränderungen gekommen.

Der neue Hödlmayr-Vorstand (v.l.n.r.): Robert Horvath (CFO), Martin Wilflingseder (COO) und Wolfang Niessner (CSO).

Der bisherige Vorstandsvorsitzende von Hödlmayr, Johannes Hödlmayr, ist mit Juli aus dem operativen Vorstand ausgeschieden. Er übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrats von seiner Schwester Christine Hödlmayr-Gammer, die das Kontrollgremium verlässt.

Aus dem Aufsichtsrat wechselt Wolfang Niessner in den Vorstand. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Logistikkonzerns Gebrüder Weiss wird das bisherige Aufgabengebiet von Johannes Hödlmayr als Chief Sales Officer ein Jahr lang betreuen. Sein Aufsichtsratsmandat wird für diese Zeit ruhend gestellt.

Als neues Vorstandsmitglied wird Robert Horvath in der Funktion des Chief Financial Officer für die Bereiche Finanzen, Human Resources, Recht, IT, Qualitätsmanagement und Einkauf verantwortlich zeichnen. Horvath war zuletzt 14 Jahre für die Rübig GmbH in Wels im Management tätig.

White Paper zum Thema

Martin Wilflingseder bleibt in seiner Funktion als Chief Operating Officer für das Unternehmen tätig.

Mit Johannes-Alexander Hödlmayr, dem Sohn des neuen Aufsichtsratsvorsitzenden, ist die nächste Generation der Gründerfamilie seit 2019 im Unternehmen tätig. Der 28-Jährige wird derzeit intensiv auf seine künftigen Führungsaufgaben im Unternehmen vorbereitet.

Johannes, Hödlmayr © Hödlmayr/Roland Froschauer

Johannes Hödlmayr hat den Aufsichtsrats-Vorsitz von seiner Schwester übernommen.

Johannes Hödlmayr betont, er wolle seine Rolle im Aufsichtsrat durchaus aktiv und präsent ausüben. „Natürlich werde ich auch künftig aktiv an der Entwicklung von Hödlmayr mitwirken. Ich werde aber mehr ‚am‘ Unternehmen als ‚im‘ Unternehmen arbeiten – ich denke, dies ist auch angesichts der sich abzeichnenden Veränderungen notwendig.“

Verwandte tecfindr-Einträge