Logistikzentren

Rohre, Rohre, Rohre

120 Meter lang, 25 Meter hoch, 15.000 qm Fläche - Einblicke in das vermutlich größte Rohrlager Europas.

Bild 1 von 10
© Kasto

Benteler Distribution ist ein globaler Anbieter von Stahlrohrprodukten. Das Sortiment reicht von nahtlosen und geschweißten Präzisionsstahlrohren über Zylinderrohre und Kolbenprodukte, Dick- Normalwand- und Drehteilrohre, Hohlprofile, Kessel- und Wärmetauscherrohre bis hin zu Edelstahl- und Leitungsrohren.

In Deutschland betrieb das Unternehmen lange mehrere dezentrale Lager - mit den bekannten Nachteilen: So mussten oft Bestellungen aus mehreren Lagern zusammengeführt werden.

Um dem Branchentrend zu immer kürzeren Lieferzeiten gerecht zu werden, entschied man sich für eine Konsolidierung in einem Zentrallager am Duisburger Hafen.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Kasto

Benteler Distribution ist ein globaler Anbieter von Stahlrohrprodukten. Das Sortiment reicht von nahtlosen und geschweißten Präzisionsstahlrohren über Zylinderrohre und Kolbenprodukte, Dick- Normalwand- und Drehteilrohre, Hohlprofile, Kessel- und Wärmetauscherrohre bis hin zu Edelstahl- und Leitungsrohren.

In Deutschland betrieb das Unternehmen lange mehrere dezentrale Lager - mit den bekannten Nachteilen: So mussten oft Bestellungen aus mehreren Lagern zusammengeführt werden.

Um dem Branchentrend zu immer kürzeren Lieferzeiten gerecht zu werden, entschied man sich für eine Konsolidierung in einem Zentrallager am Duisburger Hafen.

© Kasto

Kern des neuen Lagers ist ein Wabenlagersystem vom Typ Unicompact 3.5 von Kasto Maschinenbau. Laut Kasto handet es sich um das derzeit größte Rohrlager Europas.

Länge: 120 m

Höhe: 25 m

Fläche: 15.000 qm

Kapazität: 15.000 t

Max. Rohrlänge: 8 m

© Kasto

Die Rohre werden  in Kassetten, von denen jede bis zu 3,5 t aufnehmen kann. 10.000 Kassetten passen in das Lager.

Zwei Regalbediengeräte (RBG) in Portalbauweise lagern jede Kassette vollautomatisch aus und ein.

© Kasto

Auf der Längsseite der Hochregalanlage befinden sich drei Einlagerstationen, welche die Lieferanten direkt mit dem Lkw anfahren können. Für das Handling des angelieferten Materials stehen zwei Deckenkräne zur Verfügung.

© Kasto

Mittels Deckenkran befördern die Mitarbeiter die Rohre in die Systemkassetten. Diese werden verwogen (siehe Bild) und anschließend ins Hochregalllager transportiert.

© Kasto

Das RBG transportiert die Kassette in ein passendes freies Lagerfach. Um die Korrosionsgefahr (zwischen Edelstahl und Kohlenstoffstahl) zu minimieren, ist das Lager in drei unterschiedliche Bereiche gegliedert.

© Kasto

Auf der gegenüberliegenden Seite des Lagers schließt nahtlos die Produktionshalle an.

© Kasto

Über eine von zehn Auslagerstationen gelangt das Material entweder zu den Bearbeitungsmaschinen oder es wird gleich für den Versand kommissioniert.

© Kasto

Rund 50 LKW docken jeden Tag an den Toren des Warenein- und -ausgangs an.

© Kasto

Die Bauzeit des kompletten Lagerkomplexes betrug ein Jahr. Sie läuft 24/7 im Drei-Schicht-Betrieb.