Transport

Transporeon und Zekju bieten app-freie Kommunikationslösung an

Die Frachplattform Transporeon investiert in Zekju, um eine digitale, App-freie und DSGVO-konforme Kommunikationslösung für Verlader, Spediteure und Logistikdienstleister zu bieten.

Transportlogistik Transporeon Zekju Digitalisierung Kommunikation

Die digitale Frachtplattform Transporeon gab kürzlich eine strategische Investition in Zekju bekannt. Gemeinsam bieten sie eine Kommunikationslösung an, die den Austausch zwischen Verladern, Spediteuren und Logistikdienstleistern erleichtert.

Zekju nutzt Messenger-Apps wie Telegram, Viber und Whatsapp und erspart den Fahrern damit die Installation von weiteren Apps auf ihrem Telefon. Zu den wichtigsten Anwendungsbereichen gehören die digitale Übermittlung von Transportinformationen an die Fahrer, der Austausch zu Planänderungen zwischen den beteiligten Parteien und die Erfassung von Ablieferungsnachweisen (POD) in Echtzeit.

Auch GPS-Ortungsmöglichkeiten bietet das Tool. Insbesondere Spediteure ohne eigene Telematikanbindung können nun automatisch ihre Position über Zekju teilen. Die Integration vervollständigt das Echtzeit-Tracking Netzwerk von Transporeon und Transporeons real-time-visibility Lösung Sixfold. Mit Zekju wird in-transit Visibilität für jeden Transport verfügbar.

White Paper zum Thema

Datensicherheit gewährleistet

Auf Anfrage von Dispo, wie es denn mit dem Datenschutz bei öffentlichen Apps aussieht, antwortet Zekju-Gründer und Geschäftsführer Hendrik Rosenboom: "Datenschutz ist ein Kernanliegen und eine Kernfunktion von Zekju. Die Software funktioniert wie eine ‚Firewall‘ zwischen den Messenger-Diensten von Fahrern und den TMS-Systemen ihrer Auftraggeber. Nachrichten, die über Zekju ausgetauscht werden, profitieren daher von einem verbesserten Datenschutz gegenüber regulärer Whatsapp-Kommunikation. So verhindert Zekju die Übermittlung persönlicher Daten wie Name und Telefonnummer des Fahrers. Stattdessen werden andere Merkmale zur Identifikation des Transports genutzt, zum Beispiel das Nummernschild des Fahrzeugs. Darüber hinaus ist Zekju kompatibel mit allen gängigen Nachrichtenapps, die die Fahrer in der Regel bereits auf ihrem Smartphone installiert haben und nutzen. In dieser Hinsicht wird die Entscheidung für eine bestimmte App und ihre jeweiligen Datenschutzeinstellungen bereits vor der Installation von Zekju getroffen.“

Zekju erlaubt auch in Kombination mit Lkw-Daten die Berechnung von Umweltindikatoren. Zum Beispiel lässt sich die Menge des für einen Transport benötigten Kraftstoffs ermitteln. Diese Funktion ist entscheidend für Unternehmen, die den CO2-Fußabdruck ihrer Transporte reduzieren wollen, denen bisher aber die nötigen Daten fehlen.