Digitalisierung

Virtual Reality meets Modular Reality

Digitale Rundgänge mit virtueller Realität, 3D-Planung, Modulfestlegung, Nachverfolgung des Materialflusses am Touchpad und vieles mehr - das alles ist mit neuer Technologie möglich.

Via Modular Reality werden interaktive und digitale Werkzeuge vom Anwender einfach per Drag & Drop miteinander kombiniert.

Mit der sogenannten Modular Reality bietet Kardex Remstar nun Unternehmen intelligente und miteinander vernetzbare Module, welche maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen in der Intralogistik schaffen.

Mit dem neuen System begleitet Kardex seine Kunden von der Stand-Alone-Anlage bis hin zur vollautomatisierten, integrierten Logistikkette. Möglich gemacht wird der wirtschaftliche und flexible Einstieg in die Automatisierung mithilfe intelligenter, einfach zu vernetzender und erweiterbarer Logistikbausteine. Unternehmen können durch die schrittweise Automatisierung ihrer Logistikkette - vom Wareneingang über Lagerung und Kommissionierung bis hin zur Warenausgabe - ihre Prozesskosten verringern und außerdem für eine Erhöhung der Transparenz sorgen.

Stetige Erweiterung möglich

Verschiedene Systeme der Kardex Group laufen in den Logistikmodulen zusammen: So bildet das automatische Behälterlager MDynamic von Kardex Mlog mit den dynamischen Lagersystemen LR 35 und LT 35 aus der Vertical Buffer Module-Serie von Kardex Remstar ein effizientes System, das praktisch unbegrenzt erweitert werden kann.

Das Modular Reality Programm wurde von Kardex bereits auf der diesjährigen LogiMAT präsentiert:

https://www.youtube.com/watch?v=LuYhzsfFNBI