LOZ 2018

Wir suchen das beste Logistikzentrum Österreichs!

dispo und Fraunhofer Austria vergeben erstmals den LOZ – die Auszeichnung für das beste Logistikzentrum des Jahres 2018.

LOZ Preisverleihung

Braucht die Welt wirklich noch einen Logistik-Award? Wenn er etwas völlig Neues bringt: Ja! Gemeinsam mit Fraunhofer Austria vergibt dispo im November erstmals den LOZ. Die Idee dahinter: Der Preis wird nicht nach Gefallen vergeben, sondern anhand harter und objektiver Kriterien.

Basis der Auszeichnung ist ein umfangreicher Kriterienkatalog, den die Experten von Fraunhofer Austria (Produktions- und Logistikmanagement) erstellt haben.

Für den LOZ können sich alle Produktions- und Handelsbetriebe bewerben, die ein Stückgutlager oder Logistikzentrum betreiben. Teilnehmen können also alle Unternehmen, die entweder einen Einzelstandort oder einen integrierten Standort betreiben. Dementsprechend wird der LOZ auch in den beiden Kategorien „Einzelstandort“ und „Integrierter Standort“ vergeben.

White Paper zum Thema

Der Ablauf:

1 – Die Teilnahme

Laden Sie den Fragebogen von unserer Award-Website und füllen Sie ihn bis zum 31. Juli 2018 aus.

2 – Die Vorauswahl

Die eingereichten Fragebögen werden von den Experten von Fraunhofer Austria geprüft und bewertet. Die Unternehmen, die sich für die nächste Runde qualifizieren, werden von Fraunhofer Austria kontaktiert, um einen Termin für die Vor-Ort-Evaluation zu vereinbaren. Die Teilnahme an der Vorauswahl ist kostenlos.

3 – Die Evaluierung

Bis zu zehn Unternehmen werden evaluiert. Ein Expertenteam von Fraunhofer Austria besucht die Unternehmen einen Tag lang, um individuelles Feedback zu geben, potenzielle Handlungsfelder zu besprechen und Benchmarks mit anderen teilnehmenden Unternehmen zu erstellen. Für die Evaluierung fällt eine Teilnahmegebühr von 2.500 € an, die auch die Teilnahme an der Finalveranstaltung mit feierlicher Preisverleihung (inklusive Dinner) für zumindest fünf Personen des Unternehmens sowie an der LOZ 2018-Konferenz beinhaltet.

4 – Das Finale

Pro Kategorie werden drei Unternehmen das Finale erreichen. Im Rahmen der LOZ 2018-Konferenz am 28. November 2018 werden sie die Highlights ihres Standorts und Best-Practice-Beispiele vor einer Fachjury und dem Publikum präsentieren. Die letzte Entscheidung hat schließlich die Fachjury, die in jeder der beiden Kategorien den Sieger des LOZ 2018 küren wird. Die passende Location haben wir auch gefunden: Das Kesselhaus der METAStadt in Wien.

5 – Das Feedback

Im Anschluss werden mit allen evaluierten Unternehmen – sofern gewünscht – individuelle Feedbackgespräche vereinbart, in denen Benchmarks, potenzielle Handlungsfelder und Best-Practices aus dem Wettbewerb ausgewiesen werden.

Bei Fragen zum Ablauf des Wettbewerbs und rund um die LOZ 2018-Konferenz wenden Sie sich bitte an

WEKA Industrie Medien GmbH
Beatrice Schmidt
Tel: +43-676-5137263
beatrice.schmidt@industriemedien.at

www.hubaward.at