Intralogistik

Größer & besser

Kasto Lager
© Kasto

Kicherer gehört zu den großen Stahlhandlungen in Deutschland und ist langjähriger Kunde von Kasto. Am Stammsitz des Unternehmens in Ellwangen sind bereits mehrere Lagersysteme von Kasto im Einsatz. Um das umfangreiche Sortiment aus Stabstahl, Edelstahl, NE-Metallen, Qualitäts- und Blankstahl, Röhren und Spezialprofilen weiter abzurunden und auszubauen, investiert Kicherer nun in eine erneute Erweiterung seiner Lagertechnik.

Das neue Lager

Ziel des Unternehmens ist eine Lieferbereitschaft von über 98 % und eine zuverlässige Lieferung innerhalb von 24 Stunden. Das neue Unicompact-Lager bietet dafür die idealen Voraussetzungen: Es hat mit einer Höhe von 15 Metern und einer Länge von 115 Metern Platz für rund 10.000 Kassetten. Diese können Materialien mit bis zu sechs Metern Länge und Traglasten bis 3,4 Tonnen aufnehmen. Insgesamt fünf Regalbediengeräte stellen das eingelagerte Langgut nach dem Prinzip „Ware-zum-Mann“ an den Ausgabestationen bereit. Das sorgt für äußerst kurze Zugriffszeiten und eine geringe Fehlerquote. Zudem werden die Mitarbeiter von körperlich anstrengenden Tätigkeiten entlastet. Die Bedienung erfolgt einfach per Bildschirm, das integrierte Warehouse Management System KASTOlogic steuert und überwacht sämtliche Prozesse am neuen Standort im Automatiklager und in den manuellen Bereichen selbstständig, effizient und zuverlässig.

Nahtlos an das System angebunden sind drei Bandsägemaschinen vom Typ KASTOwin F, die jeweils über KASTOlogic mit Aufträgen versorgt werden. Um die kommissionierten Materialien automatisch an den Verladeplatz zu bringen, installiert Kasto zwei Manipulatoren. Von diesen aus gelangt das Langgut über Fördertechnikstrecken zu einer von 25 Verladestationen. Zum Umwickeln mit Stretchfolie steht ebenfalls eine Station mit einer Verpackungsmaschine zur Verfügung.