Logistikzentren

Witron stattet Metro aus

Witron baut für den marktführenden spanischen Lebensmitteleinzelhändler Mercadona bereits das sechste vollautomatische Tiefkühl-Logistikzentrum
© Witron

Nach bereits zwei realisierten Projekten im Großraum Toronto richten die beiden Unternehmen ihr Augenmerk nun auf die Provinz Quebec und beginnen mit der Errichtung eines Logistikzentrums in Terrebonne, in den nördlichen Vororten von Montreal. Die Eröffnung des 55.742 m² großen Hightech-Distributionszentrums ist für das Jahr 2023 geplant.

Wie auch die beiden anderen Standorte, ist dieses neue Logistikzentrum Teil der Netzwerk-Initiative von Metro für frische und tiefgekühlte Lebensmittel. Das OPM-System von Witron ist bereits in zahlreichen temperaturgeführten Distributionszentren weltweit im Einsatz. Die Besonderheit bei diesem hohen Mechanisierungsgrad (vollautomatisiertes Logistikzentrum mit Lagerhaltung, Kommissionierung und Palettierung) ist, dass die Technologie bei zweistelligen Minusgraden genauso gut funktioniert wie bei normaler Umgebungstemperatur.

Herzstück der OPM-Automatisierungstechnologie ist die Case Order Machine COM. Eine Palettiermaschine, die gemischte, sehr dicht und stabil gepackte Paletten bildet. Diese Art von Palettenbildung spart Transportkosten und optimiert auch das Warenhandling in den Filialen. Das neue Lager in Terrebonne ist mit zwölf COMs im Frischebereich und neun COMs im Tiefkühlbereich für eine Kommissionierleistung von bis zu 285.000 Handelseinheiten pro Tag ausgelegt. Das komplette System kann im Tiefkühl- und Frische-Bereich rund 6.800 Artikel verarbeiten.